Helen Fisher - LinkFang.de





Helen Fisher


Helen Fisher (* 1945) ist eine US-amerikanische Anthropologin bzw. Ethnologin.

Leben und Wirken

Seit sie 1975 an der University of Colorado ihren Ph.D. in „Physical Anthropology“ erhielt, zeichnet sich Helen Fisher durch eine umfassende wissenschaftliche Publikationstätigkeit aus. 1985 erhielt sie The Distinguished Service Award der American Anthropological Association für ihre Verdienste, einer breiten Öffentlichkeit anthropologische Themen nahegebracht zu haben. The New York Times Book Review zeichnete ihr Buch Anatomy of Love 1992 als „Notable Book of 1992“ aus. Sieben Jahre später erhielt sie diese Auszeichnung noch einmal für The First Sex.

Helen Fisher arbeitet als Forschungsprofessorin an der Rutgers University in New Brunswick, New Jersey, und ist Mitglied des Center for Human Evolutionary Studies. Sie gilt als eine der weltweit prominentesten Vertreterinnen ihrer Fachdisziplin. Der SPIEGEL bezeichnete sie in seiner Ausgabe vom 28. Februar 2005 als „eine der weltweit bekanntesten Liebesexpertinnen“.

Schriften (Auswahl)

  • Why him? Why her? Final real love by undertanding your personality type. Holt, New York 2009, ISBN 978-0-8050-8292-0.
    • deutsch: Warum es funkt und wenn ja bei wem. Wie die Persönlichkeit unsere Partnerwahl beeinflußt. Knaur Taschenbuchverlag, München 2011, ISBN 978-3-426-78326-9[1]
  • The nature and chemistry of romantic love. Holt, New York 2004, ISBN 0-8050-6913-5.
    • deutsch: Warum wir lieben ... und wie wir besser lieben können. Knaur Taschenbuchverlag, München 2007, ISBN 978-3-426-77901-9[2]
  • The first sex. The natural talents and how they are changing the world. Random House, New York 1999, ISBN 0-679-44909-4.
    • deutsch: Das starke Geschlecht. Wie das weibliche Denkendie Zukunft verändern wird. Heyne Verlag, München 2002, ISBN 3-453-17287-6.
  • Anatomy of love. A natural history of mating, marriage and why we stray. Norton, New York 2014, ISBN 978-0-393-34974-0[3]
    • deutsch: Anatomie der Liebe. Warum sich Paare finden, sich binden und auseinandergehen. Droemer Knaur Verlag, München 1993, ISBN 3-426-77141-1.
  • The sex contract. The evolution of human behaviour. Granada Books, London 1982, ISBN 0-586-08415-0.
    • deutsch: Der Urvertrag. Sexuelle Grundlagen der menschlichen Entwicklung. Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1983, ISBN 3-404-60088-6.

Einzelnachweise

  1. Früherer Titel: Die vier Typen der Liebe. Wer zu wem passt und warum. 2009.
  2. Früherer Titel: Warum wir lieben. Die Chemie der Leidenschaft. 2005.
  3. Früherer Titel: Anatomy of love. A natural history of monogamy, adultery, and divorce.

Weblinks


Kategorien: Anthropologe (21. Jahrhundert) | Geboren 1945 | Anthropologe (20. Jahrhundert) | US-Amerikaner | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Helen Fisher (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.