Heiterwang - LinkFang.de





Heiterwang


Heiterwang
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Reutte
Kfz-Kennzeichen: RE
Fläche: 35,73 km²
 :
Höhe: 994 m ü. A.
Einwohner: 500 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 14 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6611
Vorwahl: 05674
Gemeindekennziffer: 7 08 14
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Oberdorf 13
6611 Heiterwang
Website: www.heiterwang.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeisterin: Beate Reichl
Gemeinderat: (2016)
(11 Mitglieder)
5 Stark mit Beate - Für Heiterwang, 1 BürgerInnenListe Heiterwang - BIL, 5 Wir für Gemeinschaft und Zukunft
Lage der Gemeinde Heiterwang im Bezirk Reutte
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Heiterwang ist eine Gemeinde mit 500 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Bezirk Reutte in Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Reutte.

Geographie

Heiterwang liegt auf 994 m ü. A. südlich des Bezirkshauptortes Reutte am Beginn von Zwischentoren in einer Talweitung am Heiterwanger See, der mit dem Plansee durch einen Kanal verbunden ist.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Heiterwang ist gleichzeitig eine Kastralgemeinde und gliedert sich neben dem Dorfkern in folgende Ortsteile:

Nachbargemeinden

Breitenwang Reutte
Reutte Lermoos
Berwang Bichlbach

Geschichte

Der Name des Ortes leitet sich von Ayterwanch, was Brennnesselwiese bedeutet, ab. Der 1288 erstmals erwähnte Ort war für seinen Fischreichtum im Heiterwanger See beliebt. Die Fischereirechte wechselten mehrmals ihre Besitzer. Durch die Lage an der Straße zum Fernpass und Reschenpass gelangte Heiterwang als Warenumschlagplatz zu einer gewissen Bedeutung.

Wappen

Blasonierung: In einem von Gold und Schwarz mit Wellenschnitt gespaltenen Schild rechts zwei linksschauende Fische, links eine Brennnessel in verwechselten Farben.

Das 1970 verliehene Gemeindewappen symbolisiert mit der Brennnessel den Ortsnamen und verweist mit den Fischen auf den Heiterwanger See.[1]

Wirtschaft und Infrastruktur

Heute ist Heiterwang eine zweisaisonale Tourismusgemeinde mit Schwerpunkt im Sommertourismus (durch die Seen) und Auspendlergemeinde nach Reutte. Der Ort liegt an der Fernpassstraße und ist über die Außerfernbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Heiterwang

Katholische Pfarrkirche Unsere Liebe Frau Mariae Himmelfahrt

Die Pfarrkirche Unsere Liebe Frau geht auf eine Kapelle des 14. Jahrhunderts zurück. Erwähnt wurde eine Liebfrauenkirche 1423, gebaut zwischen 1480 und 1490 wahrscheinlich von Hans Räffl. Im Schmalkodischen Krieg wurden große Teile der Kirche zerstört, der Chorraum und Turm blieben jedenfalls erhalten. Das Kirchenschiff wurde im 16. Jahrhundert wieder errichtet. Eine Gesamtrestauration fand um 1750 statt. Weitere folgten im 20. Jahrhundert. [2]

Weblinks

 Commons: Heiterwang  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Heiterwang – Reiseführer

Einzelnachweise

  1. Eduard Widmoser: Tiroler Wappenfibel. Tyrolia-Verlag, Innsbruck 1978, ISBN 3-7022-1324-4, S. 65.
  2. Gemeinde Heiterwang: Pfarre und Kirche

Kategorien: Ort im Bezirk Reutte | Heiterwang | Gemeinde in Tirol

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heiterwang (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.