Heinz Mehlhorn - LinkFang.de





Heinz Mehlhorn


Heinz Mehlhorn (* 30. September 1944 in Aussig) ist ein deutscher Zoologe und Parasitologe.

Leben

Heinz Mehlhorn wurde 1944 im böhmischen Aussig an der Elbe, dem heutigen zu Tschechien gehörenden Ústí nad Labem, geboren. Er studierte Biologie, Germanistik und Chemie für das Lehramt an der Universität Bonn und schloss dieses Studium 1969 mit dem Staatsexamen ab. 1971 hatte er im Fachgebiet Biologie/Parasitologie bei Professor Gerhard Piekarski in Bonn über den Lebenszyklus und die Bekämpfung des Hühnerparasiten Eimeria maxima promoviert. 1972 hielt er sich als Hochschulassistent in Frankreich und in den USA auf.

1974 nahm er einen Ruf an die Universität Düsseldorf an. Als Assistent von Werner Peters habilitierte er sich dort 1975 über das Ostküstenfieber bei Rindern. 1977 ernannte man ihn am Zoologischen Institut II der Universität Düsseldorf zum Professor und wissenschaftlichen Rat. 1983 erhielt er einen Ruf an die Ruhr-Universität Bochum, wo er den Lehrstuhl für Spezielle Zoologie und Parasitologie besetzte. 1987 nahm er eine Gastprofessur in Japan wahr. 1995 wechselte er als C4-Professor wieder nach Düsseldorf und wurde an der Heinrich-Heine-Universität Institutsleiter der Zoologie II.

Wirken

Heinz Mehlhorn ist Weltpräsident der Parasitologischen Gesellschaften und Herausgeber der Zeitschrift Parasitology Research. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Untersuchungen zur Feinstruktur und zu den Lebenszyklen von parasitischen Organismen und die Entwicklung von Medikamenten gegen Parasiten. Er schrieb 15 Bücher in vier Sprachen, verfasste über 170 weitere Fachpublikationen und entwickelte 20 Patente zu neuen Medikamenten gegen Parasiten.

Im Jahr 2001 wurde er in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste berufen.

Schriften (Auswahl)

  • H. Mehlhorn, D. Düwel, W. Raether, Diagnose und Therapie der Parasitosen von Haus-, Nutz- und Heimtieren. Stuttgart, 2. Aufl. 1993.
  • H. Mehlhorn, Grundriß der Zoologie. Stuttgart, 2. Aufl. 1995.
  • H. Mehlhorn, D. Eichenlaub, T. Löscher und W. Peters. Diagnose und Therapie der Parasitosen des Menschen. München, 2. Aufl. 1995.
  • H. Mehlhorn, Zecken, Milben, Fliegen, Schaben. Schach dem Ungeziefer. Berlin, 3. Aufl. 1996.
  • H. Mehlhorn (Hrsg.), Encyclopedic references in Parasitology. Bde. 1 und 2. New York 2001.
  • H. Mehlhorn, G. Piekarski, Grundriss der Parasitenkunde, Heidelberg, 6. Aufl. 2002.
  • Johannes W. Grüntzig, Heinz Mehlhorn: Robert Koch. Seuchenjäger und Nobelpreisträger, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2010, ISBN 978-3827427106.

Weblinks


Kategorien: Parasitologe | Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften | Geboren 1944 | Hochschullehrer (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) | Hochschullehrer (Ruhr-Universität Bochum) | Zoologe | Deutscher | Mann | Korporierter im CV

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz Mehlhorn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.