Heinz Maria Oeftering - LinkFang.de





Heinz Maria Oeftering


Heinz Maria Oeftering (* 31. August 1903 in München; † 18. Mai 2004 in Frankfurt am Main[1]) war Erster Präsident der Deutschen Bundesbahn und 1957 kurzzeitig Präsident des Bundesrechnungshofs.

Leben

Oeftering, der Sohn eines Professors, studierte Jura und spezialisierte sich auf Finanz- und Steuerrecht. 1932–1934 war er Regierungsrat am Reichsfinanzhof, danach bis 1943 Oberregierungsrat im Reichsministerium der Finanzen. Im Anschluss wurde er zur Wehrmacht eingezogen, zuletzt als Unteroffizier.

1945 wurde er Präsident des Rechnungshofs in Rheinland-Pfalz und ab 1948 Honorarprofessor in Mainz. 1950–1957 war er Ministerialdirektor im Bundesfinanzministerium. Vom 21. Februar bis zum 12. Mai 1957 war er Präsident des Bundesrechnungshofes[2].

Von 1957 bis zum Erreichen der Altersgrenze 1972 war er Erster Präsident der Deutschen Bundesbahn und bis 1977[1] Präsident des Verwaltungsrats der DB.[3] In seiner ersten Amtszeit ging die Zahl der Beschäftigten von 537.000 auf etwa 435.000 Menschen zurück, der Umsatz stieg von 6 auf 11 Milliarden DM. Im Mai 1962 wurde er für weitere fünf Jahre als Erster Präsident wiederernannt.[4] Am 5. Mai 1967 wurde er erneut in dieser Funktion wiederernannt. Die Amtszeit begann am 13. Mai 1967 und endete am 12. Mai 1972.[5] Während seiner Amtszeiten wurde ein Großteil des Bahnnetzes elektrifiziert sowie der Trans-Europ-Express und InterCity (1971) eingeführt. In seiner Amtszeit wurde die Organisationsstruktur umfassend verändert; u. a. wurde die Zahl der Bundesbahndirektionen wesentlich reduziert.

1959 und 1960 war er als erster Deutscher Präsident der UIC.[2] Um 1967 war er Vizepräsident des Verbandes.[4] Ende 1970 wurde er für seine Bemühungen um das Zusammenwachsen der Europäischen Eisenbahnen zum Kommandeur der Französischen Ehrenlegion ernannt.[6] Oeftering war Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten, unter anderem bei Volkswagen.[2] Er war Ehrenmitglied im Eisenbahner-Hochsee-Sportfischer Verein, Lübeck-Travemünde. Deren hochseetüchtiges Sportfischerboot wurde in seinem Beisein auf seinen Namen getauft. Privat besaß er eine Modelleisenbahn.[7] Er starb mit 100 Jahren.

Ehrungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Meldung Professor Oeftering verstorben. In: Eisenbahn-Revue International, Heft 7/2004, ISSN 1421-2811 , S. 290.
  2. 2,0 2,1 2,2 Professor Dr. Oeftering 85 Jahre. In: Die Bundesbahn, Jahrgang 1988, Heft 8, S. 758 f.
  3. Ohne weitere Quelle
  4. 4,0 4,1 4,2 Lebensläufe der Mitglieder des neuen Vorstandes der Deutschen Bundesbahn. In: Die Bundesbahn, ISSN 0007-5876 , 10/1967, S. 344 f.
  5. Bundesverkehrsminister Georg Leber führte den neuen Vorstand der DB in sein Amt ein. In: Die Bundesbahn, ISSN 0007-5876 , 10/1967, S. 337–343.
  6. Meldung Professor Dr. Oeftering Kommandeur der Ehrenlegion. In: Die Bundesbahn, Jahrgang 45 (1971), Heft 1/2, ISSN 0007-5876 , S. 114
  7. Hans-Joachim Ritzau: Von Siegelsdorf nach Aitrang. Die Eisenbahnkatastrophe als Symptom – eine verkehrsgeschichtliche Studie. Landsberg 1972, S. 167.
  8. Bundespräsidialamt


Kategorien: Vorstand (Deutsche Bundesbahn) | Richter (Reichsfinanzhof) | Träger des Hessischen Verdienstordens | Ehrendoktor der Technischen Universität Berlin | Präsident (Bundesrechnungshof) | Gestorben 2004 | Geboren 1903 | Träger des Bundesverdienstkreuzes (Ausprägung unbekannt) | Jurist in der Finanzverwaltung | Deutscher | Verwaltungsjurist | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz Maria Oeftering (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.