Heinrich Wattendorff - LinkFang.de





Heinrich Wattendorff


Heinrich Wattendorff (gelegentlich irrtümlich auch Wattendorf; * 3. April 1845 in Ibbenbüren; † 14. Februar 1909 ebenda) war ein deutscher Politiker.

Leben und Wirken

Heinrich Wattendorff wuchs als sechstes Kind des Ibbenbürener Kaufmanns Bernhard Anton Wattendorff, eines Bruders des Borghorster Textilfabrikanten Joseph Wattendorff, auf. Er besuchte von 1859 bis 1862 das Gymnasium in Feldkirch (Vorarlberg) und von 1862 bis 1865 ein Gymnasium in Münster. Nach dem Abitur absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung und bereiste England, Frankreich, Schweden, Norwegen, Österreich-Ungarn und Italien, ehe er sich als Kaufmann in seiner Heimatstadt Ibbenbüren niederließ. Als Angehöriger der Zentrumspartei wurde Wattendorf Stadtverordneter und Mitglied des Tecklenburger Kreistags.

Von Februar 1890 bis zu seinem Tod vertrat Wattendorf als Reichstagsabgeordneter der Zentrumspartei den Wahlkreis Regierungsbezirk Münster 4, der Lüdinghausen, Warendorf und Beckum umfasste.[1] 1890 wurde Wattendorff gegen den Willen des Landesorganisation des Zentrums von der lokalen Zentrumspartei nominiert. Der agrarisch orientierte Flügel der Zentrumspartei schickte daraufhin einen eigenen Zentrumskandidaten in den Wahlkampf. Auch bei den Reichstagswahlen 1898 und 1903 musste er sich dem Freiherrn Ignatz von Landsberg-Steinfurt, einem parteiinternen Gegenkandidaten aus dem agrarischen Flügel des Zentrums gegenüber durchsetzen.[2]

Daneben war Wattendorf vom 29. Januar 1903 gleichfalls bis zu seinem Tod Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den aus Steinfurt und Ahaus gebildeten Wahlkreis Münster 2. Sein Grab auf dem unter Denkmalschutz stehenden Alten Friedhof in Ibbenbüren ist noch erhalten.

Einzelnachweise

  1. Specht, Fritz / Schwabe, Paul: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Aufl. Berlin: Verlag Carl Heymann, 1904, S. 135
  2. Reibel, Carl-Wilhelm: Handbuch der Reichstagswahlen 1890-1918. Bündnisse, Ergebnisse, Kandidaten. Erster Halbband. Düsseldorf: Droste Verlag, 2007, S. 688-690 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Bd. 15)

Literatur

  • Dirk Hainbuch, Florian Tennstedt (Bearb.): Biographisches Lexikon zur Geschichte der deutschen Sozialpolitik 1871 bis 1945. Band 1: Sozialpolitiker im Deutschen Kaiserreich 1871 bis 1918. Kassel University Press, Kassel, 2010, S. 169; ISBN print 978-3-86219-038-6, ISBN online 978-3-86219-039-3 (Online , PDF; 2,2 MB)
  • Deutscher Reichstag. Biographisch-statistisches Handbuch, begründet von Joseph Kürschner. 1903–1908. XI. Wahlperiode. Herausgegeben von Hermann Hilger, Berlin und Leipzig 1903.

Weblink


Kategorien: Person (Ibbenbüren) | Reichstagsabgeordneter (Deutsches Kaiserreich) | Gestorben 1909 | Geboren 1845 | Zentrum-Mitglied | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Wattendorff (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.