Heinrich Schmückert - LinkFang.de





Heinrich Schmückert


Heinrich Schmückert (* 12. November 1790 in Greifenberg; † 4. Februar 1862 in Berlin; vollständiger Name Gottlob Heinrich Schmückert) war Generalpostdirektor des Königreichs Preußen.

Leben

Seine Eltern waren der Bürger und Knopfmacher Ernst Heinrich Jakob Schmückert (1763–1856) und Catharine Dorothee geb. Borcke (1764–1836). Sein Großvater war Küster und Organist an der Marienkirche in Greifenberg.

Ab 10. Juni 1807 war Schmückert im Staatsdienst angestellt. Er arbeitete als Schreiber und Protokollführer u.a. bei dem Landrat Struensee, dem Vater des späteren Schriftstellers Gustav von Struensee.

1813 ging er während der Befreiungskriege als Freiwilliger zu den Jägern des Kolberger Infanterieregiments und wurde Offizier. In der Nähe von Breda wurde er 1814 verwundet, was die Amputation eines Beines zur Folge hatte. Nach seinem Abschied vom Militär wurde er 1815 Postmeister in Bernau bei Berlin. Im August 1816 erhielt er eine Anstellung unter Karl Ferdinand Friedrich von Nagler beim Collegium des Generalpostamtes. Am 1. Oktober 1816 wurde er zum Geheimen Postrat befördert, und 1840 war Schmückert Geheimer Oberpostrat. Ab 1846 war er Direktor des Generalpostamtes, von 1849 bis 1862 Generalpostdirektor in Berlin. Er schlug König Friedrich Wilhelm IV. 1849 die Einrichtung von Oberpostdirektionen vor. 1851 erfolgte unter Schmückerts Leitung die Reformierung des Berliner Postwesens.

Schmückert schloss zahlreiche Verträge mit den Postverwaltungen anderer deutscher und europäischer Länder. Er war Mitglied des Preußischen Staatsrates und der Ersten Kammer, später des Abgeordnetenhauses.

Ehrungen

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. P. Bloch, Sibylle Einholz, J. von Simson (Hrsg.): Ethos & Pathos. Die Berliner Bildhauerschule 1786-1914. Begleitband zur Ausstellung Berlin 1990. Berlin 1990, S. 438.
  2. Eintrag bei www.territorial.de


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Schmückert (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.