Heinrich Peuckmann - LinkFang.de





Heinrich Peuckmann


Heinrich Peuckmann (* 15. Juli 1949 in Kamen) ist ein deutscher Schriftsteller und Gymnasiallehrer.

Leben

Heinrich Peuckmann legte sein Abitur 1968 am Aufbaugymnasium in Unna ab. Einer seiner Klassenkameraden war der Schauspieler Dieter Pfaff. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und evangelischen Theologie in Bochum arbeitete Peuckmann von 1974 bis 2011 als Lehrer am Städtischen Gymnasium in der Stadt Bergkamen. Dort war auch Frauke Petry eine Schülerin von ihm.[1] Seine Arbeitsgebiete als Schriftsteller sind Gedichte, Erzählungen, Romane, Essays, Reportagen, Theaterstücke, Hörspiele, Kinderbücher und Krimis. Bekannt geworden sind zwei Romanreihen von Peuckmann. Einmal seine Krimiserie um den Kommissar Anselm Becker, daneben seine Reihe mit Ruhrgebietsromanen (u.a. Flucht in den Berg, Schattenboxer, Saitenweschsel, Leere Tage). Im Jahr 1988 wurde Peuckmann mit dem Förderpreis für junge Künstler ausgezeichnet. Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland, im Verband deutscher Schriftsteller, in der literarischen Vereinigung Die Kogge und in der Krimiautorenvereinigung Das Syndikat. Bei der PEN-Jahrestagung 2013 in Marburg wurde Heinrich Peuckmann in das Präsidium des PEN-Zentrums Deutschland gewählt. Er hatte 2006 an der Tongji-Universität in Shanghai sowie 2007, 2008 und 2012 an der Fremdsprachenuniversität Jiaotong-Universität in Xi’an eine Gastdozentur „Deutsche Literatur“ inne. Er ist Vater von drei Söhnen und lebt in seinem Geburtsort Kamen in Nordrhein-Westfalen.

Werke

  • Vaters Freunde. Erzählungen. Oberhausen 1984
  • Unverkennbar rot. Erzählungen. Oberhausen 1989
  • Riss in der Fassade. Erzählungen. Köln 1990
  • Leise Worte, fremdes Land: Erzählungen, Essays, Gedichte zu einer verlorenen Utopie. Oberhausen 1991
  • Der Blick aus dem Kiosk. Erzählungen. Bönen 1995
  • Die Schattenboxer. Roman. München 2000
  • Die Helden aus dem Fußball-Westen: Geschichten, Legenden, Anekdoten. Aschendorff-Verlag, Münster 2001
  • Der Trick mit der Schürze und andere Begebenheiten. Aschendorff-Verlag, Münster 2002
  • Mehr Helden aus dem Fußball-Westen. Aschendorff-Verlag, Münster 2003
  • Das Lied an den Schmetterlingsquellen: Erzählungen aus Asien. Mitteldeutscher Verlag, Halle 2004
  • Rückkehr nach Shanghai. Roman. Aschendorff-Verlag, Münster 2004
  • Der Sohn der Tänzerin. Roman. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2008
  • Der Vorwärtsfahrer. Erzählungen. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2009
  • Baku und das Wembley-Tor: Fußballbuch (zusammen mit Michael Nosiadek). Aschendorff-Verlag, Münster 2009
  • Die Schattenboxer. Überarbeitete Neuausgabe. Asso-Verlag, Oberhausen 2010
  • Saitenwechsel. Roman. Asso-Verlag, Oberhausen 2012
  • Leere Tage. Roman. Asso-Verlag, Oberhausen 2014
  • Die lange Reise des Herrn Balzac, Novelle, Lychatz Verlag, Leipzig 2016

Lyrik

  • Träumen. Lyrik-Grafikmappe. Mit Grafiken von Willi Sitte. Bönen 1991
  • Der Sommer fällt. Lyrik. Mit Graphiken von Stephan Geisler. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2007
  • Erinnern. Vergessen. Lyrikband mit Grafiken von Willi Sitte. Lychatz-Verlag, Leipzig 2013

Kriminalromane

  • Teufelszeug. Kriminalroman, Aschendorff-Verlag, Münster 2005 (ISBN 3-402-03196-5)
  • Schillers Vermächtnis. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2006
  • Partystimmung. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2007
  • Zweites Leben. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2008
  • Armentafel. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2009
  • Heimkehr. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2010
  • Das Pendel. Kriminalroman. Lychatz-Verlag, Leipzig 2011
  • Aus dem Nichts. Kriminalroman. Aschendorff-Verlag, Münster 2011
  • See des Schweigens. Kriminalroman. Lychatz-Verlag, Leipzig 2012
  • Unerwartete Begegnung. Kriminalerzählungen. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2012
  • Nach Abpfiff Mord. Kriminalroman. Lychatz-Verlag, Leipzig 2013
  • Angonoka. Kriminalroman. Lychatz-Verlag, Leipzig 2014
  • Gefährliches Glitzern. Kriminalroman. Lychatz-Verlag, Leipzig 2015
  • Tarnbriefe. Lychatz Verlag Leipzig 2016

Jugendbücher

  • Aufbruch in Shanghai: Roman über das neue Wirtschafts-China. München 1995
  • Flucht in den Berg. München 1997. Neuauflage: Oberhausen 2005
  • Nori und der große Regen: Roman über den Mädchenverkauf in Thailand. München 1998
  • Fouls und Fallen. Fußballkriminalroman. Gertraud-Middelhauve-Verlag, München 1999
  • Staffellauf: Leichtathletikkrimi. Münster 2005
  • Tim und Anna fahren ein. Kinderbuch. Aschendorff: Münster 2010.
  • Rongs Suche nach der verlorenen Schrift. Autumnus Verlag, Berlin 2014

Kinderbücher

  • Brögers Urwald: Bettkantengeschichten. Oberhausen 1986
  • Der verlorene Traum. Köln 1988
  • Robert, der Verkehrtmacher. Köln 1988
  • Die Sandkastenrocker. Köln 1990
  • Kinderzirkus Travados. Bönen 1992
  • Der Mann mit dem Papagei. Berlin/München 1993
  • Rui und der Panda. München 1996
  • Der Wal in der Garage. München 1997
  • Die schönsten Geschichten aus der Bibel. Würzburg 2001
  • Das Land der Bibel. Würzburg 2003
  • Tim und Anna fahren ein: Kinderbuch über den Bergbau. Münster 2010

Dramen, Drehbücher

  • Natal. Drama (mit Horst Hensel). Uraufführung: Lünen 1991.
  • Die Bandelbarrikade: Westphälisches Heimatstück (mit Horst Hensel). Bauer-Verlag, Berlin 1994.
  • Annette und George. Opernlibretto (mit Horst Hensel). Musik: Matthias Bonitz. Uraufführung: Münster 1999.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Frauke Petry: Ihr Ex-Lehrer vermisst bei AfD-Chefin die Moral. In: rp-online.de. Abgerufen am 21. März 2016.


Kategorien: Geboren 1949 | Deutscher | Mann | Autor | Lehrer | Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland | Literatur (20. Jahrhundert) | Kinder- und Jugendliteratur | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Peuckmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.