Heinrich Eckstein - LinkFang.de





Heinrich Eckstein


Heinrich Eckstein (* 19. Mai 1907 in Autenhausen; † 6. August 1992 in Aschaffenburg) war ein deutscher Landwirt, Politiker (CDU) und Unternehmer.

Leben und Beruf

Nach dem Schulbesuch absolvierte Eckstein eine landwirtschaftliche Ausbildung, ging auf die Fachschule und besuchte Ergänzungslehrgänge. Im Anschluss daran vollzog er eine praktische Ausbildung in der Landwirtschaft. Er war seit 1929 Bevollmächtigter größerer landwirtschaftlicher Verwaltungen und bewirtschaftete daneben als Betriebsleiter das Gut Holsterfeld, damals zur Gemeinde Holsten, heute zur Gemeinde Salzbergen gehörend. Dort betätigte er sich außerdem als selbständiger Kaufmann. Im Jahr 1963 gründete er in Aschaffenburg die Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG.

Abgeordneter

Eckstein war nach 1945 Ratsmitglied der Gemeinde Holsten und Kreistagsmitglied des Landkreises Lingen. Dem Deutschen Bundestag gehörte er seit der ersten Bundestagswahl 1949 bis 1957 an. Er wurde 1949 und 1953 im Wahlkreis Bersenbrück–Lingen direkt ins Parlament gewählt. Als Bundestagsabgeordneter war Eckstein wesentlich am Zustandekommen des Emslandplans beteiligt. Er stellte am 21. März 1950 einen Antrag zur Förderung des Emslandes, den 20 weitere CDU-Abgeordnete mit unterzeichneten. Am 5. Mai 1950 stimmte der Bundestag einstimmig dem Antrag Ecksteins zur "Erschließung der Ödländereien des Emslandes" zu. Eckstein war während seiner Zeit als Parlamentarier im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages tätig. Ihm gelang es, gegen den Widerstand des Bundesarbeitsministers Anton Storch (CDU) den Bau der Erdöl-Raffinerie Emsland in Holthausen durchzusetzen.

Literatur


Kategorien: Bundestagsabgeordneter (Niedersachsen) | CDU-Mitglied | Gestorben 1992 | Geboren 1907 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Eckstein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.