Heinrich Bebel - LinkFang.de





Heinrich Bebel


Heinrich Bebel (latinisiert Henricus Bebelius; * 1472 oder 1473 in Ingstetten bei Justingen; † 31. März 1518 in Tübingen) war ein deutscher Dichter des Renaissance-Humanismus.

Nach dem Studium an der Jagiellonen-Universität in Krakau (bei Laurentius Corvinus), Basel (bei Sebastian Brant) und Tübingen wurde er Professor für Poesie und Eloquenz an der Tübinger Universität. 1501 wurde er zum "poeta laureatus" gekrönt.

Nachhaltige Wirkung hatten seine Fazetiensammlung und sein Sprichwörterbuch. Seine Facetien wurden von den Schwankdichtern des 16. Jahrhunderts Jörg Wickram und Hans Wilhelm Kirchhof aufgegriffen und sind eine Quelle zur Sittengeschichte der Zeit.

Werke (Auswahl)

  • Comedia Vigilantius. De optimo studio iuvenum (1501)
  • Oratio ad regem Maximilianum de laudibus atque amplitudine Germaniae (1501, gedruckt 1504)
  • Ars versificandi (1506)
  • Commentaria Epistolaru[m] Conficienda[rum] Henrici Bebelij lustingensis Poetę Laureati: poeticam & oratoriam publice profitentis in studio Tubingensi. Argentina: Grüninger, 1506. ULB
  • Proverbia Germanica (1508)
  • Libri facetiarum iucundissimi (1508–1512)
  • Opera Bebeliana sequentia: Triumphus Veneris sex libris conscriptus Heroico carmine. Hecatostichon de victoria Caesaris Bohemica. Hecatostichon contra bella civilia Germanorum ... Phorce 1509.

Textausgaben

  • Wilfried Barner (Hrsg.): Heinrich Bebel: Comoedia de optimo studio iuvenum. Über die beste Art des Studiums für junge Leute. Reclam, Stuttgart 1982, ISBN 3-15-007837-7 (Einführung, lateinischer Text und deutsche Übersetzung)
  • Marcel Angres (Hrsg.): Triumphus Veneris. Ein allegorisches Epos von Heinrich Bebel. Edition, Übersetzung und Kommentar. Lit, Münster 2003, ISBN 3-8258-6689-0 (Google Books )
  • Manfred Fuhrmann (Hrsg.): Heinrich Bebel: Fazetien. Drei Bücher. Edition Isele, Konstanz 2005, ISBN 3-86142-278-6 (lateinischer Text und deutsche Übersetzung)
  • Thomas Zinsmaier (Hrsg.): Heinrich Bebel: Patriotische Schriften. Sechs Schriften über Deutsche, Schweizer und Schwaben. Edition Isele, Konstanz 2007, ISBN 978-3-86142-415-4 (lateinischer Text und deutsche Übersetzung)

Literatur

Weblinks


Kategorien: Geboren 1472 | Gestorben 1518 | Hochschullehrer (Eberhard Karls Universität Tübingen) | Renaissance-Humanist | Person (Württemberg bis 1803) | Mann | Autor | Literatur (16. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich Bebel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.