Heiner Rothfuchs - LinkFang.de





Heiner Rothfuchs


Heiner Rothfuchs (* 18. Juni 1913 in Wünschendorf/Elster, Thüringen; † 27. Juli 2000) war ein deutscher Illustrator und Hochschullehrer.

Leben

Bis 1929 besuchte er das Gymnasium in Gera. Von 1929 bis 1933 machte er eine Ausbildung als Maler/Anstreicher in Leipzig.

Danach arbeitete er bis 1935 als Maler/Anstreicher in einem Handwerksbetrieb in Leipzig. In der Freizeit studierte er autodidaktisch zeichnerische Tier- und Naturstudien. Ab 1936 war er freischaffender Künstler in Leipzig, wo er erste Illustrationsaufträge für Jugendbücher, Jugendzeitschriften, schöngeistige Literatur bekam. 1938 siedelte er nach Potsdam über.

Von 1940 bis 1945 war er Soldat im Zweiten Weltkrieg. Gegen Kriegsende geriet er in Kriegsgefangenschaft. 1946 wurde er nach Wiesbaden entlassen, da mittlerweile seine Familie dorthin übergesiedelt war. Ab 1947 war er Zeichenlehrer in der Gewerbeschule Wiesbaden, der späteren Werk- und Kunstschule. Heiner Rothfuchs war Leiter der Fachklasse für Illustration und Wissenschaftliche Grafik. Die Wissenschaftliche Grafik wurde erstmals von H. Rothfuchs als spezialisiertes Arbeits- und Unterrichtsgebiet entwickelt. 1960 bis 1969 Unterbrechung der Lehrtätigkeit. Tätigkeit als freier Maler, Illustrator, Graphiker. Zahlreiche Studienreisen nach Nordafrika, Persien, Südafrika und Namibia. 1970 nahm er die Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Wiesbaden wieder auf. 1970 machte er eine staatliche Abschlussprüfung als graduierter Designer.

Heiner Rothfuchs interessierte sich zeitlebens für Zoologie, Ethnologie, Archäologie und verwandte Naturwissenschaften sowie besonders für bildende Kunst. Das spiegelt sich sehr deutlich in seinen Arbeiten wider. Schon als Jugendlicher begann er in seiner Freizeit ständig zu zeichnen. Seine hervorragende Beobachtungsgabe und seine zeichnerische Begabung ermöglichten es ihm, sich fortwährend autodidaktisch weiter zu entwickeln.

Neben seiner Lehrtätigkeit hatte er Aufträge als Illustrator für Verlage wie W. Fischer, Bertelsmann, Ensslin & Laiblin, Rütten & Loening, Voggenreiter Verlag, Klett, Herold, Herder, Schroedel, Brockhaus, Matthias Grünewald, Bibliogr. Institut Mannheim, Hoch-Verlag, Franck’sche Verlagsbuchhandlung, Wasmuth, Schaffstein, Schott Music, Müller-Schindler, Südmarkverlag etc. Im Sonnen-Verlag Josef Wiroth erschien im Jahr 1946 das Kinderbuch „Das böse Krokodil“, in welchem Rothfuchs für Text und Zeichnungen verantwortlich war.

Er illustrierte Jugend- und Schulbücher, Klassiker der Weltliteratur, bibliophile Werke und arbeitete an Enzyklopädien mit. Für Museen wie das Natur- und Jagdmuseum in Brüggen, das Naturkundliche Museum in Wiesbaden u.ä. gestaltete er großflächige Dioramen für Schaukästen und Vitrinen.

Seine Zeichnungen, Aquarelle, Tempera- und Ölbilder, Radierungen, Lithographien und Holzschnitte wurden in Ausstellungen u.a. in Wiesbaden, Johannesburg, Burg Waldeck im Hunsrück, Hünstetten, Biedenkopf, Frankfurt/Main und Windhoek gezeigt.

Heiner Rothfuchs war Mitglied des Nerother Wandervogel und Gründer des „Nerother Werkordens“.

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Wiesbaden) | Zeichner | Deutscher Maler | Deutscher Grafiker | Gestorben 2000 | Geboren 1913 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heiner Rothfuchs (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.