Heddinghausen - LinkFang.de





Heddinghausen


Dieser Artikel behandelt einen Ortsteil von Nümbrecht. Zu weiteren Bedeutungen siehe Heddinghausen (Begriffsklärung).
Heddinghausen
Gemeinde Nümbrecht
Höhe: 244 m
Einwohner: 274 (31. Dez. 2006)
Postleitzahl: 51588
Vorwahl: 02293

Lage in der Gemeinde

Heddinghausen ist ein Ortsteil von Nümbrecht im Oberbergischen Kreis im südlichen Nordrhein-Westfalen innerhalb des Regierungsbezirks Köln.

Lage und Beschreibung

Der Ort liegt etwa zwei Kilometer westlich vom Stadtzentrum von Nümbrecht entfernt.

Geschichte

Heddinghausen wurde 1155 erstmals in Urkunden und Abschriften aus dem Kloster Knechtsteden erwähnt, so in einer Urkunde von Papst Hadrian IV. von 1155 über die Besitztümer des Klosters und die Bestätigung des Anrechtes auf den Zehnten eines Hofes in Heddinchusen. In der Kaiserurkunde von 1155 steht die Bestätigung durch Friedrich Barbarossa. [1]

1875 wütete ein Brand im Dorf und zerstörte viele Häuser.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Im Rahmen des Wettbewerbs Unser Dorf soll schöner werden wurde Heddinghausen sechsmal im Rahmen von Kreiswettbewerben prämiert (1990 Silber, 1992 Gold + Sonderpreis, 1994, 1996, 1999 und 2002 Gold), viermal im Rahmen von Landeswettbewerben (1995 Bronze, 1997 und 2000 Silber + Sonderpreis, 2003 Gold) und einmal im Rahmen des Bundeswettbewerbes (2004 Gold) prämiert.

Im Ort existiert der Musikverein Heddinghausen, der aus dem 1908 gegründeten „Posaunenchor Heddinghausen“ hervorging. Der Verein wurde am 20. Januar 2009 für seine langjährige Jugendarbeit mit dem Ehrenamtspreis „DER DANK - Ehrensache Kultur“ des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.[2]

Persönlichkeiten

  • Sebastian Schöler, * 1681 (im jetzigen Haus Geiz) † 1769. Wort- und Anführer der Homburger Steuerrebellion um 1730. Seit 2005 trägt ein Weg in Heddinghausen Mitte seinen Namen.

Verkehr

In Heddinghausen befindet sich eine Haltestelle des Bürgerbusses der Gemeinde Nümbrecht.

Einzelnachweise

  1. Klaus Pampus: Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte (= Beiträge zur Oberbergischen Geschichte. Sonderbd. 1). Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins, Gummersbach 1998, ISBN 3-88265-206-3.
  2. Pressemeldung des Landes Nordrhein-Westfalen. 20. Januar 2009, abgerufen am 15. März 2009.

Kategorien: Ortsteil von Nümbrecht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Heddinghausen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.