Haus Overdyck - LinkFang.de





Haus Overdyck


Das Haus Overdyck im Bochumer Stadtteil Hamme war ein alter Rittersitz. Es gehörte den Grafen von der Recke von Volmerstein.

Das Herrenhaus lag ungefähr an der Kreuzung Overdyker Str./Am Hangenden, einige weitere Gebäude befanden sich unmittelbar westlich. Diese sollen beim Ausbau der Schnellstraße B 1, die später in diesem Bereich Schlaegeter-Ring hieß, abgerissen worden sein. Heute verläuft dort der Ruhrschnellweg. Warum das Herrenhaus abgerissen wurde, das einige Meter neben den Bauprojekt lag, ist nicht erwähnt.

Rettungsanstalt Overdyck

Der Gutsherr und Landrat Graf Adalbert von der Recke-Volmerstein errichtete 1819 ein Waisenheim auf dem Gut. Es wurde früher auch als Rettungsanstalt Overdyck bezeichnet. Dieses Gebäude ist bis heute Stammsitz des Evangelischen Kinder- und Jugendheims Overdyck. Die Lage ist Bodelschwinghplatz 1 in Hamme.

Eiskeller

In einem Wirtschaftshaus neben dem Herrenhaus befindet sich in sechs Metern Tiefe ein Eiskeller mit den Abmessungen: Länge 39,70 m, Breite 6,50 m, Höhe 3,50 m. Das Tonnengewölbe wurde um 1750 gebaut, mit Bruchstein von innen ausgemauert und diente dem Gut als Lagerhaus für Lebensmittel. Zur Eisgewinnung wurde der nahe Marbach aufgestaut.

Graf Adalbert von der Recke-Volmerstein richtete darin 1839 die Gräfliche Overdycksche Brauerei ein. Später suchte der Graf nach einem bayerischen Braumeister. So fing Johann Joachim Schlegel aus Bergtheim in Franken im Jahre 1850 in Bochum mit der Herstellung eines untergärigen Bieres an. Schlegel gründete 1854 die Schlegel-Brauerei in Bochum.

Gotthard von der Recke von Volmerstein war Landrat von Kreis Bochum und Herr auf Overdyk. Graf Adalbert ging um 1820 nach Düsselthal und um 1848 nach Craschnitz, Schlesien, wo er karitative Anstalten gründete und leitete.[1]

Persönlichkeiten

Literatur

  • Bericht über die Rettungs-Anstalten zu Overdyck und Düsselthal an alle Menschenfreunde in Deutschland. Düsselthal, 1825–1847 (Digitalisat )

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Herkunft der Familie von der Recke , Stand: 21. Oktober 2008.

Kategorien: Wohngebäude in Bochum | Rittergut in Nordrhein-Westfalen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Haus Overdyck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.