Hasper Talsperre - LinkFang.de





Hasper Talsperre


Hasper Talsperre
}
Lage: Ruhrgebiet
Zuflüsse: Hasperbach
Größere Städte in der Nähe: Hagen
}
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1901–1904, Sanierung 1991–1994
Höhe über Talsohle: 29,3 m
Höhe über Gründungssohle: 34,1 m
Höhe der Bauwerkskrone: 287,30 m
Bauwerksvolumen: 57.000 m³ (vor Sanierung)
Kronenlänge: 260 m
Kronenbreite: 6 m
Krümmungsradius: 226,5 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 286,32 m
Wasseroberfläche 18,6 ha
Speicherraum 2,05 Mio. m³ (oder 1,97 Mio. m³)
Einzugsgebiet 8 km²
Bemessungshochwasser: 9 m³/s

Die Hasper Talsperre oder Haspertalsperre ist eine Talsperre, die von 1901 bis 1904 nach Plänen von Otto Intze von der Stadt Haspe (heute Stadtteil von Hagen) im Ruhrgebiet (Nordrhein-Westfalen) zur Trinkwasserversorgung gebaut wurde. Sie ist eine von 14 Talsperren im Flusssystem der Ruhr. Die Einweihung fand am 11. Oktober 1904 statt.

Die Staumauer der Haspertalsperre ist eine gekrümmte Gewichtsstaumauer aus Bruchsteinmauerwerk nach dem Intze-Prinzip. Das gestaute Gewässer ist der Hasperbach. Die Haspertalsperre hat ein Vorbecken, den Schöpplenberger Teich.

In den Jahren 1991 bis 1994 wurde die Staumauer saniert und mit einer vorgesetzten Dichtschale verstärkt. Dabei wurde sie auch um 40 cm erhöht. Sie gehört der Mark-E Aktiengesellschaft.

Die zwei Türmchen der Staumauer standen ursprünglich weiter in der Mitte, sind jedoch mittlerweile nach außen zum Mauernende versetzt worden. An den ursprünglichen Standorten erinnern zwei Lenkräder an die Türme. Außerdem gibt es einen circa fünf Kilometer langen Rundweg um die Talsperre.

Ursprünglich befand sich nahe der Talsperre der Haltepunkt Hasper Talsperre der Kleinbahn Haspe–Voerde–Breckerfeld, später Straßenbahnlinie 11, der oft Ausgangspunkt von Spaziergängen um die Talsperre war. Heute erinnert dort noch das sog. Plessen-Viadukt an die Kleinbahn, er wurde zum Überqueren des Tals benutzt. Der spätere Busverkehr zur Talsperre wurde am 22. Mai 1977 eingestellt, sodass die Sperre heute nur mehr zu Fuß oder per Auto erreichbar ist.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Hasper Talsperre  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Geographie (Hagen) | Baudenkmal in Hagen | Route der Industriekultur (Hagen) | Flusssystem Ruhr | See im Ruhrgebiet | Staumauer in Nordrhein-Westfalen | Stausee in Nordrhein-Westfalen | Stausee in Europa | Gewichtsstaumauer | Erbaut in den 1900er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hasper Talsperre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.