Hartmannsdorf (bei Gera) - LinkFang.de





Hartmannsdorf (bei Gera)


Wappen Deutschlandkarte

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: GreizVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Erfüllende Gemeinde: Bad Köstritz
Höhe: 225 m ü. NHN
Fläche: 3,41 km²
Einwohner: 349 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 102 Einwohner je km²
Postleitzahl: 07586
Vorwahl: 036605
Kfz-Kennzeichen: GRZ, ZR
Gemeindeschlüssel: 16 0 76 026
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ortsstraße
07586 Hartmannsdorf
Bürgermeisterin: Birgit Wolf (parteilos)
}

Hartmannsdorf ist eine Gemeinde im Norden des Landkreises Greiz in Thüringen. Erfüllende Gemeinde ist die Stadt Bad Köstritz. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Hartmannsdorf und Dürrenberg.

Geographie

Hartmannsdorf liegt nordwestlich von Gera, in der Nähe von Bad Köstritz. Durch den Ort fließt ein Bach (Stübnitz), der in die Weiße Elster mündet. Angrenzende Gemeinden sind Bad Köstritz und Kraftsdorf im Landkreis Greiz sowie die kreisfreie Stadt Gera.

Geschichte

Am 24. August 1944 wurde bei Hartmannsdorf eine US-amerikanische „Fliegende Festung“ vom Typ B 17 durch eine deutsche Me 263 (Raketenjäger) abgeschossen. Fünf der neun Besatzungsmitglieder überlebten mit Fallschirmabsprung, einer von ihnen wurde durch einen Polizisten bei einem „Fluchtversuch“ erschossen.[2]

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994: 385
  • 1995: 409
  • 1996: 424
  • 1997: 422
  • 1998: 418
  • 1999: 432
  • 2000: 432
  • 2001: 446
  • 2002: 442
  • 2003: 441
  • 2004: 429
  • 2005: 421
  • 2006: 406
  • 2007: 408
  • 2008: 387
  • 2009: 393
  • 2010: 378
  • 2011: 365
  • 2012: 359
  • 2013: 352
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Wirtschaft und Infrastruktur

Der Ort ist an die Bundesautobahn 4 angeschlossen, die südlich entlangführt (Anschlussstelle 57 Rüdersdorf). Die Montag bis Freitag außer an Feiertagen verkehrende Buslinie 205 der RVG Regionalverkehr Gera/Land bindet den Ort an Gera an. Die nächsten Bahnhöfe/SPNV-Haltepunkte befinden sich in Bad Köstritz und Gera-Langenberg.

Weblinks

 Commons: Hartmannsdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik  (Hilfe dazu).
  2. Günter Sagan: Ostthüringen im Bombenkrieg 1939–1945. Michael Imhof-Verlag, Petersberg 2013. S. 63. ISBN 978-3-86568-636-7

Kategorien: Hartmannsdorf (bei Gera) | Ort im Landkreis Greiz | Gemeinde in Thüringen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hartmannsdorf (bei Gera) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.