Harald Zusanek - LinkFang.de





Harald Zusanek


Harald Zusanek (* 14. Jänner 1922 in Wien; † 21. Jänner 1989 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller.

Leben

Harald Zusanek studierte am Wiener Max-Reinhardt-Seminar und arbeitete als Theater- und Hörspielautor wie auch als Dichter und Erzähler. Bekannt wurde er vor allem als Ideologie- und Zivilisationskritiker. 1951 erhielt Zusanek den Österreichischen Staatspreis. Ab 1967 war er Professor an der Filmakademie Wien, deren offizielle Bezeichnung zu der Zeit Abteilung Film und Fernsehen an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien war.

Zusanek wirkte in Wien und war mit der TV-Redakteurin und Filmemacherin Rose Kern verheiratet.

Werke

  • Warum gräbst du, Centurio, Drama, 1949
  • Die Straße nach Cavarcere; Drama, 1952
  • Bettlerin Europa; Drama, 1953
  • Die Schauspielerin; Hörspiel. Regie: Otto Kurth. NWDR 1953
  • Jean von der Tonne; Drama, 1954
  • Die dritte Front; Drama, 1956
  • Hinter der Erde; Lyrik, 1956
  • Ein gewisser Judas[1], Film 1958, Ko-Autor, Regie und Hauptrolle Oskar Werner
  • Südtirol - Land der Sehnsucht; Drehbuch und Regie, Dokumentarfilm, ORF 1961
  • Die dritte Front; Drama, 1964
  • Piazza; Drama, 1964
  • Das Kloster; Drama, 1968 (unveröffentlicht)
  • Ich log die Wahrheit, Fernsehfilm, 1971, Drehbuch
  • Die Babenberger in Österreich[2]; Drehbuch zum Fernsehfilm, 1976, (für den ORF)
  • Rhodos und Helios : Mythos, Topos und Kultentwicklung / Hrsg. von Sibylla Hoffmann, 1994. ISBN 3-631-47376-1
  • Untersuchungen zum dios-Begriff / Aus dem Nachlass hrsg. und bearb. von Sibylla Hoffmann, 2 Bde.: 1. Kalypso

1996; 2. Die Nymphen 1998

  • Hermes / Hrsg. und bearb. von Michael Zuzanek, 2003. ISBN 3-631-50096-3
  • Eos : Untersuchungen zum Dios-Begriff 3 / Hrsg. und bearb. von Michael Zuzanek, 2005. ISBN 3-631-52154-5
  • Untersuchungen zum Vogelkult / Hrsg. und bearb. von Michael Zuzanek. 1. Band: Troizen - Alkyone

2007

Zitate

(im Rahmen seiner Funktion als Professor für Drehbuch und Dramaturgie an der Filmakademie Wien):
Der Zuseher erkennt die Absicht und ist verstimmt.

Literatur

  • Paul Wimmer: Der Dramatiker Harald Zusanek. Wagner, Innsbruck 1988.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag im deutschen Filmportal
  2. Die Babenberger in der IMDB


Kategorien: Hochschullehrer (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) | Regisseur | Hörspielautor | Gestorben 1989 | Geboren 1922 | Drehbuchautor | Österreicher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Drama | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Harald Zusanek (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.