Harald Proczyk - LinkFang.de





Harald Proczyk


Harald Hari Proczyk (* 9. November 1975 in Knittelfeld) ist ein österreichischer Automobilrennfahrer.

Seit 1995 ist der Fahrsicherheitsinstruktor Harald Proczyk im Motorsport aktiv.
Aufgewachsen in der Nähe vom Red Bull Ring fuhr er 1995 in der Formel Ford vier Rennen und feierte dabei vier Laufsiege. 1996 und 1997 bestritt er vereinzelte Rennen in der Formel Opel. 1998 wechselte er in den Tourenwagensport und feierte gleich im ersten Jahr im Citroën Saxo Cup den Vizemeistertitel in der Juniorenwertung. 1999 nahm er sowohl in der Deutschen Tourenwagen Challenge (DTC) (Citroën Xsara) als auch in der Formel König im Red Bull Juniorteam teil.
Auch im Jahr 2000 konnte er den Vizemeistertitel im Citroën Saxo Cup einfahren. 2001 fuhr er im Ford Puma Cup und im Porsche Carrera Cup, wo er bester Rookie wurde. 2002 abermals Teilnahme am Ford Puma Cup. Von 2003 bis 2006 zwei Vizemeistertitel im Ford Fiesta Cup. 2007 gewann er die Meisterschaft im Honda Civic Cup. Ebenfalls 2007 gab er in der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft sein Debüt, wo er mit Beifahrer Mario Puster den 7. Gesamtrang bei der Castrol-Rallye belegte.
Von 2007 bis 2010 nahm Proczyk an der Mini Challenge teil. Er fuhr hierbei insgesamt drei Vizemeistertitel ein.
Beim 24h-Rennen am Nürburgring 2010 erreichte er auf einem BMW M3 den Klassensieg. Im Jahr 2011 stieg er mit einem Mercedes SLS AMG GT3 in das ADAC GT Masters ein und wurde mit dem fünften Gesamtrang bester Mercedes-Pilot. Auch 2012 ging er mit seinem österreichischen Teamkollegen Dominik Baumann im ADAC GT Masters an den Start und belegte den neunten Gesamtrang.
Ebenfalls 2012 nahm Proczyk an der FIA GT3 Europameisterschaft mit einem Lamborghini Gallardo teil. Trotz verspätetem Einstieg in diese Serie kletterte er mit Teamkollegen David Mengesdorf acht Mal auf das Podest und holte sich somit den 3. Gesamtrang. Wiederum auf einem Lamborghini Gallardo gab er 2013 sowohl in der FIA GT Series als auch in der Blancpain Endurance Series ordentlich Gas. Mit Teamkollegen Dominik Baumann gelangen ihm drei Laufsiege in der Pro-Am der FIA GT Series und wurde damit zum wiederholten Male Vizemeister.
Das bislang erfolgreichste Jahr in der Motorsportkarriere von Harald Proczyk scheint das Jahr 2014 zu werden. Mit bislang drei Laufsiegen in der Blancpain Sprint Series liegt er mit Teamkollegen Jeroen Bleekemolen auf Rang 2 in der laufenden Meisterschaft.

Weblink


Kategorien: Rennfahrer (Österreich) | Person (Knittelfeld) | Geboren 1975 | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Harald Proczyk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.