Hantelnebel - LinkFang.de





Hantelnebel


Planetarischer Nebel
NGC 6853 / Hantelnebel
Sternbild Fuchs
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 19h 59m 36s [1]
Deklination +22° 43′ 16″[1]
Erscheinungsbild
Scheinbare Helligkeit (visuell) 7,5 mag 
Winkelausdehnung 8′,0 × 5′,7
Zentralstern
Scheinbare Helligkeit 14 mag [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung −0,000140 ± 0,000017 
Radialgeschwindigkeit (−42 ± 5) km/s 
Entfernung ca. 1400 Lj
(ca. 400 pc) [3]

Durchmesser 3 Lj
Alter 8.700 - 14.600 Jahre [4]
Geschichte
Entdeckung Charles Messier
Datum der Entdeckung 12. Juli 1764
Katalogbezeichnungen
 NGC 6853 • PK 60+3.1 • GC 4532 •

Der Hantelnebel (auch mit Messier 27 oder NGC 6853 bezeichnet, vom engl. auch Dumbbell-Nebel) ist ein 7,5 mag heller planetarischer Nebel mit einer Flächenausdehnung von 8,0 × 5′,7 im Sternbild Vulpecula. Im Fernglas ist er gerade erkennbar, im Teleskop zeigen sich weitere Strukturen. Der Zentralstern ist ein Weißer Zwerg von 14 mag und einer Temperatur von über 100.000 Kelvin.[3] Die Entfernung beträgt rund 1400 Lichtjahre.[3] Er hat seinen Namen von Sir William Herschel wegen seiner länglichen Form erhalten. Der Nebel dehnt sich mit 6,8 Bogensekunden pro Jahrhundert aus. Der Hantelnebel wurde von Charles Messier am 12. Juli 1764 entdeckt.

Erscheinungsbild

Unter einem dunklen, klarem Himmel abseits großer Städte ist der PN bereits in guten Ferngläsern als sternähnliches Objekt zu sehen. Die Hantelform des Nebels lässt sich bereits mit Teleskopen von 10 cm Öffnung identifizieren. Allerdings zeigen erst größere Teleskope ab 20 cm Öffnung feinere Strukturen. Der den PN umgebende Halo ist mit normalen Amateurteleskopen nur fotografisch zu sehen.

Weblinks

 Commons: Messier 27  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. SIMBAD Astronomical Database
  2. Messier 27 bei SEDS
  3. 3,0 3,1 3,2 G. Fritz Benedict u. a.: Astrometry with The Hubble Space Telescope: A Parallax of the Central Star of the Planetary Nebula NGC 6853. In: The Astronomical Journal. 2003, S. 2549–2556.
  4. O'Dell, C. R.; Balick, B.; Hajian, A. R.; Henney, W. J.; Burkert, A.: Knots in Nearby Planetary Nebulae. In: Astronomical Journal. 123, Nr. 6, 2002, S. 3329–3347. Bibcode: 2002AJ....123.3329O . doi:10.1086/340726 .


Kategorien: Messier | Astronomisches Objekt (entdeckt 1764) | Planetarischer Nebel im NGC-Katalog | Fuchs (Sternbild) | Individueller astronomischer Nebel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hantelnebel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.