Hans Moderow - LinkFang.de





Hans Moderow


Hans Martin Kuno Moderow (* 30. Dezember 1877 in Stettin; † 13. November 1945 in Semlow) war ein pommerscher evangelisch-lutherischer Pfarrer und Kirchenhistoriker.

Leben

Nach dem Theologiestudium u. a. in Greifswald war er Vikar in Bargischow, ab 1907 und bis zur Flucht vor den Engländern im September 1918 Pfarrer der deutschen Gemeinde in Haifa. Danach wurde er als Pfarrer in Berlin-Friedrichshagen, Stettin und ab 1934 in Speck bei Gollnow eingesetzt. Er war Vorstandsmitglied des Jerusalemsvereins.

Moderow war verheiratet und hatte vier Kinder, darunter Felix Moderow (1. März 1911, Haifa, – 22. November 1983, Greifswald), ein Vertreter der Bekennenden Kirche, der von 1935 bis 1937 Vikar an den evangelischen Gemeinden Jaffa und Haifa war.[1]

Leistungen

Gemeinsam mit Ernst Müller gab er die ersten Bände des pommerschen Pfarrerbuches heraus. Moderow starb kurz nach der Flucht aus Hinterpommern. Auf der Flucht im Februar 1945 ging das schon fertiggestellte Manuskript des auf den Regierungsbezirk Greifswald bezogenen Teils des Pommerschen Pfarrerbuchs verloren und wurde nach 1956–1973 von Hellmuth Heyden neu bearbeitet.

Werke

  • Deutsches evangelisches Leben am Karmel (= Gut deutsch und evangelisch allewege; 10), Potsdam 1910.
  • Die Evangelischen Geistlichen Pommerns von der Reformation bis zur Gegenwart. Teil 1: Der Regierungsbezirk Stettin, Stettin 1903. (Digitalisat)
  • Die Evangelischen Geistlichen Pommerns von der Reformation bis zur Gegenwart. Teil 2: Der Regierungsbezirk Köslin. Die reformierten Gemeinden Pommerns. Die Generalsuperintendenten, herausgegeben von Hans Moderow, bearbeitet von Ernst Müller, Stettin 1912. (Digitalisat)

Literatur

  • Hellmuth Heyden: Die evangelischen Geistlichen des ehemaligen Regierungsbezirks Stralsund. Teil 1. Greifswald 1956, S. V (Vorwort).

Weblinks

Anmerkungen

  1. Roland Löffler: Protestanten in Palästina: Religionspolitik, sozialer Protestantismus und Mission in den deutschen evangelischen und anglikanischen Institutionen des Heiligen Landes 1917 - 1939, Kohlhammer, Stuttgart 2008, S. 154, ISBN 3-17-019693-6 (= Konfession und Gesellschaft, Band 37, zugleich Dissertation an der Universität Marburg 2005/2006).


Kategorien: Person des Christentums (Pommern) | Evangelischer Theologe (20. Jahrhundert) | Gestorben 1945 | Geboren 1877 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hans Moderow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.