Hans Meyers - LinkFang.de





Hans Meyers


Hans Meyers (* 10. Juli 1912 in Düsseldorf; † 13. Januar 2013 in Ratzeburg[1]) war ein deutscher Künstler und Autor mehrerer fachdidaktischer Publikationen.

Leben

Hans Meyers studierte von 1931 bis 1935 an der Düsseldorfer Kunstakademie u. a. bei Paul Klee (Malerei) und Hubert Netzer (Bildhauerei), Abschluss künstlerisches Staatsexamen. Danach Lehramt und Ausbildung von Kunstpädagogen. Ab 1949 lebte er in Darmstadt. Von 1948 bis 1960 war er Dozent u. a. am damaligen Pädagogischen Fachinstitut Jugenheim und von 1962 bis 1992 Professor für Bildende Kunst und für Kunstdidaktik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Hans Meyers lebte zuletzt in Ratzeburg.

Werke

  • mit Hermann Lebers (Hrsg): Das expressionistische Werk von Hans Meyers. Kramer, Frankfurt am Main 1983, ISBN 3-7829-0268-8.
  • Blick zurück: Das Jahrhundert - Fragwürdigkeiten, Stellungnahmen - und die Kunst. Kovač, Hamburg 2002, ISBN 978-3-8300-0024-2 (= Lebenserinnerungen, Band 14).
  • Hans Meyers. Ein Lebenswerk nachexpressionistischer Malerei, mit Bildern und Zeichnungen auf beiliegender CD-ROM, Kovač, Hamburg 2006, ISBN 978-3-8300-2424-8 (= Lebenserinnerungen, Band 68).
  • Jugendland. Kovač, Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4024-8 (= Lebenserinnerungen, Band 72).
  • mit Wolfgang Legler (Hrsg.): Das Spätwerk seiner Malerei: aus Anlass seines hundertsten Geburtstags. Kovač, Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6424-4 (= Lebenserinnerungen, Band 73).
  • Hans Meyers: Grafik. Kovač, Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-7024-5 (= Lebenserinnerungen, Band 74).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nachruf: Trauer um Prof. Dr. Hans Meyers (PDF; 292 kB). In: MARKT – Wochenzeitung für die Inselstadt Ratzeburg und Umgebung, Ausgabe vom 6. Februar 2013


Kategorien: Fachdidaktiker (Kunst) | Künstler (Düsseldorf) | Gestorben 2013 | Geboren 1912 | Hochschullehrer (Goethe-Universität Frankfurt am Main) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hans Meyers (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.