Hans Gerle - LinkFang.de





Hans Gerle


Hans Gerle der Ältere (* vor 1500 in Nürnberg; † 1554 ebenda) war ein deutscher Lautenist und Komponist der Renaissance.

Er war vermutlich der Sohn des bekanntesten Lautenmachers Nürnbergs, Conrad Gerle (um 1445 bis 1521), und setzte die Tradition der Familie fort.

Er war ein sehr guter Lautenist und veröffentlichte durch Hieronymus Formschneider in den Jahren 1532, 1533 und 1552 drei Bände mit Lautenmusik. Der erste Band enthält Anleitungen zum Spiel der Laute, der Viola da Gamba und für die Rebec, sowie Anleitungen zum Lesen der Tabulatur. Es enthält vornehmlich Stücke von deutschen Komponisten wie Paul Hofhaimer, Heinrich Isaac, Ludwig Senfl, Thomas Stoltzer und Johann Walter. Der zweite Band für Laute enthält Stücke der Komponisten Hayne van Ghizeghem, Isaac und Jacob Obrecht, Josquin des Prez, sowie von Jean Mouton, Claudin de Sermisy, Adrian Willaert und Ludwig Senfl. Das dritte Buch enthält vornehmlich Übertragungen von Stücken, die vorher nur in italienischer Tabulatur erhältlich waren. Enthalten sind hier Werke von Domenico Bianchini, Pietro Paolo Borrono, Giovanni Maria da Crema, Simon Gintzler, Antonio Rotta, Francesco Canova da Milano und Alberto da Ripa.

Werk

  • 1532 Musica teusch, auf die Instrument der grossen unnd kleinen Geygen, auch Lautten.
  • 1533 Tabulatur auff die Laudten
  • 1546 Musica und Tablatur, auff die Instrument der kleinen und großen Geygen, auch Lautten [...]. Hrsg. von Hans Gerle. Formschneyder, Nürnberg
  • 1552 Eyn newes sehr künstlichs Lautenbuch [...]. H. Formschneyder, Nürnberg

Literatur

  • Pieces for the Renaissance Lute. 17 Stücke für Renaissance Lute von Hans Gerle. Bearbeitet von Richard Darsie, Tree Edition, München 1989
  • Hans Gerle. Eyn newes sehr künstlichs Lautenbuch. Faksimile, Tree Edition, München 1989 und Cornetto-Verlag, Stuttgart
  • Moritz FürstenauGerle, Hans. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 9, Duncker & Humblot, Leipzig 1879, S. 23 f.
  • Kurt Dorfmüller: Gerle, Hans der Ältere. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 6, Duncker & Humblot, Berlin 1964, ISBN 3-428-00187-7, S. 306 f. (Digitalisat ).
  • Hans Gerle. Musica Teusch (auf die Instrument ...). Faksimile, Cornetto-Verlag, Stuttgart 2012


Kategorien: Künstler (Nürnberg) | Lautenist | Gestorben 1554 | Deutscher Komponist | Geboren im 15. oder 16. Jahrhundert | Komponist (Renaissance) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hans Gerle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.