Hans-Wolfgang Arndt - LinkFang.de





Hans-Wolfgang Arndt


Hans-Wolfgang Arndt (* 2. April 1945 in Prag) ist ein deutscher Professor für Steuerrecht. Er war Ordinarius und von 2001 bis 2012 Rektor der Universität Mannheim

Leben

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft von 1964 bis 1968 in Tübingen, Berlin und Bochum, wurde Arndt wissenschaftlicher Assistent an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz am Lehrstuhl von W. Rudolf. 1972 folgte die Promotion an der juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Nach der Habilitation 1977 nahm Arndt zunächst eine Stelle in Konstanz an. 1983 folgte der Ruf an die Universität Mannheim. Seitdem war Arndt Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Steuerrecht. 2012 ging er in den Ruhestand.[1]

Arndt war vor seiner Wahl zum Rektor Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung, seit 1984 ständiger Mitarbeiter der Bundesfinanzakademie für die Ausbildung des höheren Dienstes in der Finanzverwaltung des Bundes und der Länder sowie seit 1982 Sachverständiger des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages. Arndt ist Kurator der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und Kuratoriumsmitglied der Europäischen Jungakademiker-Gesellschaft.

Wirken als Rektor

Arndt wurde 2001 nach der Berufung von Peter Frankenberg zum Wissenschaftminister von Baden-Württemberg zum Rektor der Universität Mannheim gewählt. Seitdem stand Arndt für die Umstrukturierung der Universität Mannheim in Richtung einer wirtschaftswissenschaftlichen Hochschule, einer Business School. Im Rahmen dieser Profilbildung wurden mehrere Studiengänge der Universität geschlossen und bestehende mit den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften vernetzt. Diese Reformvorschläge waren heftig umstritten.[2] Die Vermittlung des Universitätsratsvorsitzenden brachte schließlich die zerstrittenen Parteien dazu, einen Kompromiss zu schließen. Der daraus entwickelte Struktur- und Entwicklungsplan wurde daraufhin im Frühjahrssemester 2008 im Senat der Universität einstimmig verabschiedet.[3]

Einzelnachweise

  1. Peter W. Ragge: Ein kraftvoller Gestalter geht, Mannheimer Morgen 4.Oktober 2012
  2. Machtlos in Mannheim , Die Zeit 29. September 2006.
  3. Jan-Martin Wiarda: Das Wunder von Mannheim: Eine geglückte Hochschulreform , Die Zeit 12. Juni 2008.

Weblinks

 Commons: Hans-Wolfgang Arndt  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Hochschullehrer (Brühl, Rheinland) | Geboren 1945 | Hochschullehrer (Universität Mannheim) | Rechtswissenschaftler (21. Jahrhundert) | Rechtswissenschaftler (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Wolfgang Arndt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.