Hans-Joachim Flebbe - LinkFang.de





Hans-Joachim Flebbe


Hans-Joachim Flebbe (* 22. August 1951) ist ein deutscher Unternehmer sowie Gründer und ehemaliger Vorstand der CinemaxX AG.

Leben

Flebbe begann seine Kino-Karriere 1973 als Programmgestalter des Apollokinos im hannoverschen Stadtteil Linden-Nord. 1977 eröffnete er das Kino am Raschplatz am gleichnamigen Platz nördlich des Hauptbahnhofs. Gemeinsam mit Rolf Deyhle und Bodo Scriba gründete Flebbe 1989 die Cinemaxx-Gesellschaft, und am 8. März 1991 öffnete das erste Cinemaxx-Kino in Hannover. Schon im Folgejahr war dieses Kino das wirtschaftlich erfolgreichste Kino Deutschlands. Auf der Cinema EXPO in Brüssel wurde Hans-Joachim Flebbe als „Pionier des Jahres 1992“ ausgezeichnet. Bis zum Jahr 2002 wurden zahlreiche weitere Großkinos in deutschen Städten eröffnet.

Nach Differenzen über die Ausrichtung und Struktur des Unternehmens schied Flebbe zum 30. September 2008 als Vorstandschef aus und wechselte in den Aufsichtsrat, aus dem er am 21. Januar 2009 ebenfalls ausschied.[1][2] Gleichzeitig gründete Flebbe ein neues Unternehmen zum Betrieb von Filmkunstkinos. Er übernahm dazu von Cinemaxx den Filmpalast Berlin am Kurfürstendamm und baute es zu einer „Film Lounge“ um.[3] Außerdem erwarb er in Hannover die Hochhaus-Lichtspiele im Anzeiger-Hochhaus und im März 2009 das Kino am Raschplatz.[4][5][6] Zum 1. Juli 2010 übernahm Flebbe zudem das Cinemaxx Braunschweig von der Kinokette; das Multiplexkino heißt jetzt C1 Cinema und soll neben den großen Blockbustern wieder mehr unbekannte Filme zeigen.[7]

2011 baute Flebbe in Köln das 1950 eröffnete Residenz-Kino aufwändig zu einem Luxus-Kino um. Am 19. März 2012 eröffnet das Kino mit Portier, Clubsesseln und Bedienung im Stil der Berliner Astor Film Lounge.

Auch das traditionsreiche Berliner Kino Zoo Palast wird seit seiner Neueröffnung am 27. November 2013 von Hans Joachim Flebbe betrieben.[8]

Hans-Joachim Flebbe ist Mitbegründer und Gesellschafter der Firma Neue Impuls Film. Er war Co-Produzent der Filme Nordkurve (1992) und Adrian und die Römer (1987/1988).

Literatur

  • Rainer Frenkel: Der Cineast als Kapitalist. Hans-Joachim Flebbe trauert um das alte Kino – und ist Herr der neuen Paläste. In: Die Zeit. Nr. 38, 14. September 2000 (zeit.de ).
  • Hans-Joachim Flebbe, in: Internationales Biographisches Archiv 03/2014 vom 14. Januar 2014, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cinemaxx-Urgestein Flebbe tritt ab – kress.de 14. Mai 2008
  2. Flebbe nicht mehr im Aufsichtsrat, Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 22. Januar 2009, S. 14, Ressort Wirtschaft
  3. Geschichte des Filmpalast Berlin im Webauftritt der Astor Film-Lounge
  4. Ein Quantum Trost für das Kinojahr, tagesspiegel.de, 16. November 2008 (Memento vom 7. August 2009 im Internet Archive)
  5. Astor Film Lounge – Saal – 22. Dezember 2008
  6. Flebbe übernimmt Raschplatzkino, Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 18. März 2009, S. 14
  7. Flebbe übernimmt Braunschweiger Cinemaxx, „neue braunschweiger“ (Memento vom 12. Oktober 2010 im Internet Archive) (vom 16. Juni 2010)
  8. Andreas Kilb: Der Berliner Zoo-Palast ist wieder offen . In: FAZ. 27. November 2013.


Kategorien: Unternehmer (Hannover) | Kinobetreiber (Deutschland) | Geboren 1951 | Deutscher | Mann | Unternehmer (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim Flebbe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.