Hanns Otto Münsterer - LinkFang.de





Hanns Otto Münsterer


Hanns Otto Münsterer (* 28. Juli 1900 in Dieuze (Lothringen); † 30. Oktober 1974 in München) war ein deutscher Mediziner, Schriftsteller und Volkskundler.

Leben

Hanns Otto Münsterer war der Sohn eines Kavallerieoffiziers der bayerischen Armee. Er wuchs in Pasing bei München und Augsburg auf und wurde von Privatlehrern unterrichtet. Von Herbst 1917 bis 1920 verband ihn in Augsburg eine enge Freundschaft mit dem jungen Bertolt Brecht; in diese Zeit fallen Münsterers erste lyrische Versuche.

Von 1919 bis 1924 studierte Münsterer in München und Wien Medizin. Er spezialisierte sich auf Dermatologie und machte sich durch seine Forschungen auf diesen Fachgebiet einen Namen. Nachdem er zuerst an der Landesimpfanstalt in München tätig gewesen war, wirkte er von 1938 bis 1945 als Oberarzt an der Dermatologischen Universitätsklinik in München. 1942 erfolgte seine Habilitation. Nach 1945 gab er seinen Posten im Krankenhaus auf und ließ sich in München als Hautarzt nieder.

In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg verlegte sich Münsterer auf die volkskundliche Forschung, die ihn bereits seit seiner Augsburger Zeit interessiert hatte. Er wurde zum Spezialisten für Amulette und Volksmedizin und trug eine bedeutende Sammlung religiöser Volkskunst zusammen. Ab 1958 nahm er auch wieder seine literarische Tätigkeit auf; es entstanden Gedichte, Tagebücher und ein Buch über seine Zeit mit Bertolt Brecht.

Von Münsterers literarischen Werken (neben zahlreichen Gedichten entstanden in den 1930er Jahren auch drei Romane) wurden zu Lebzeiten des Autors nur vereinzelte Gedichte veröffentlicht. Während einzelne seiner Texte 1932 und 1934 noch im Rundfunk gelesen worden waren, wurde der Autor 1937 aus der „Reichsschrifttumskammer“ ausgeschlossen und erhielt Schreibverbot. Münsterers Lyrik besteht in erster Linie aus modernen Balladen, die während seiner Augsburger Zeit entstanden und in ihrer Mischung aus Romantik und Antibürgerlichkeit stark an den frühen Brecht erinnern. In späteren Jahren verfasste Münsterer vorwiegend melancholische Gedankenlyrik, die erst nach seinem Tode veröffentlicht wurde.

Werke

  • Fünf Balladen, Augsburg 1925
  • Das Passional, Augsburg 1926
  • Gonorrhoe-Probleme der Gegenwart, Stuttgart 1947
  • Bert Brecht, Zürich 1963
  • Mancher Mann, Frankfurt am Main 1980
  • Amulettkreuze und Kreuzamulette, Regensburg 1983

Literatur

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hanns Otto Münsterer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.