Hannes und der Bürgermeister - LinkFang.de





Hannes und der Bürgermeister


Hannes und der Bürgermeister ist eine lose Folge schwäbischer Volkstheaterszenen, die vor allem im Südwesten Deutschlands erfolgreich ist. Werden Folgen davon ausgestrahlt, so verfolgen zahlreiche Zuschauer die Sketche im SWR-Fernsehen und im SR Fernsehen.

Geschichte

Hannes und der Bürgermeister wird seit 1985 in der „Komede-Scheuer“[1] der Mäulesmühle im Siebenmühlental bei Leinfelden-Echterdingen vom Komiker-Duo Albin Braig und Karlheinz Hartmann aufgeführt. Die beiden Akteure sprechen ein reines Schwäbisch. Ihre Auftritte sind seit Jahren schon Monate im Voraus ausverkauft. Seit 1994 werden die Szenen vom Süddeutschen Rundfunk (heute Südwestrundfunk) ausgestrahlt. Eine Einzelfolge ist in der Regel knapp 15 Minuten lang; ausgestrahlt werden gewöhnlich zwei Szenen. Die Aufzeichnung findet jeweils in der Stadthalle Leonberg vor Publikum statt.

Seit dem Start der Fernsehaufzeichnung ist auch Herrn Stumpfes Zieh & Zupfkapelle, eine schwäbische Musikgruppe, Bestandteil der Episoden. Die schwäbischen Mundartmusiker gestalten die Pausen zwischen den einzelnen Szenen mit musikalischen Stücken auf meist improvisierten Musikinstrumenten, wozu sie Lieder in schwäbischem Dialekt singen. Sie begleiten Hannes und den Bürgermeister auch auf ihren Auftritten in vielen Städten Baden-Württembergs.

Die Fernsehsendungen bestehen aus mehreren Sketchen, zwischen denen die beiden Schauspieler häufig als Sanitäter Eberhard und Feuerwehrmann Heinz hinter der Bühne beim Essen von Leberwurstwecken zu sehen sind.

Handlung

Ort

Ort der Handlung ist ein Rathaus im Schwäbischen. Das Theaterstück handelt von einem selbstherrlichen Bürgermeister (Karlheinz Hartmann) und seinem schlitzohrigen Amtsboten Hannes (Albin Braig). Immer wenn es im Rathaus zu Problemen kommt, ruft der Bürgermeister mit den Worten: „D'r Hannes soll reikomma“ seinen Amtsboten in sein Büro. Auf diese Weise beginnt auch fast jede Folge des Theaterstücks.

Schnäpsle

Eine weitere wichtige Rolle in beinahe jeder Folge spielt das „Schnäpsle“, von dem oft auch mehrere getrunken werden, sodass manchmal beide bezecht sind. Hannes nimmt die Einladung zu einem Schnäpsle häufig mit den Worten „Ich höre mich nicht 'Nein' sagen“ an. Gelegentlich gibt der Bürgermeister auch schon zu Beginn einen aus (Zitat Bürgermeister: „Hannes, auf, mir drenkat a Schnäpsle zom Nüchtern werra!“).

In seiner Funktion als loyaler Amtsbote muss Hannes des Öfteren seinen Chef vom Gasthof Ochsen nach Hause transportieren. In der Regel befördert er ihn dann mit dem Schubkarren, woran der Bürgermeister sich am nächsten Tag nicht mehr vollständig erinnern kann.

Personen

Weitere Running Gags sind Telefonate des Bürgermeisters mit Mitarbeitern im Rathaus, aber vor allem mit seiner Frau, die er stets mit „Schatzilein“ tituliert, während sie ihn „Bärle“ nennt, sowie mit dem „Schoofseggl“ Fritz, seinem Amtskollegen aus dem Nachbardorf Schriedingen, dem Landrat und dem Ministerpräsidenten.

Ebenfalls eine Rolle spielt gelegentlich die Witwe Hutzler, die offenbar einem Abenteuer auch mit Amtsbote Hannes nicht abgeneigt scheint, der Pfarrer, mit dem sich der Bürgermeister oft im Ochsen trifft, um gemeinsam zu trinken, sowie der Wachtmeister Reule, welchen der Hannes schon zusammen mit dem Bürgermeister im Schubkarren durch die Stadt gefahren hat. Der Pfarrer steht im ständigen Clinch mit Hannes, weil dieser bei ihm immer wieder „die Glocken putzt“ und dabei mehr als einmal „gottsjämmerlich oins an d' Gosch na“ bekommt.

Frau Kurrle, die selbst nie zu sehen ist, arbeitet beim Rechnungsprüfungsamt, scheint aber auch die Vorzimmerdame des Bürgermeisters zu sein. In mehreren Folgen sagt der Bürgermeister: „Frau Kurrle, schicken Sie mir bitte den Hannes herein.“ In mehreren Folgen wird auch die weitere Rathausbelegschaft erwähnt, darunter die Herren Böckle von der Poststelle, Fingerle vom Fundamt, Hämmerle vom Standesamt, Osterberg vom Tiefbauamt und auch die Frauen Walz vom Liegenschaftsamt, Thalmann vom Tiefbauamt, Schubert vom Einwohnermeldeamt, Finkbeiner, etc. Oftmals haben die Namen dieser Mitarbeiter lautmalerische Eigenschaften.

Gelegentlich werden auch potentielle Gegner des Bürgermeisters genannt, wie z. B. der Ochsenwirt oder ein Gemeinderat, der sich gegen den Bürgermeister aufgestellt hat.

Dennoch treten in den Szenen selbst immer nur Hannes und der Bürgermeister auf. Dritte sind fast nie als Person auf der Bühne zugegen. Ausnahmen sind die Folgen bei der die Musiker von Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle einen Auftritt haben – hier wird zum Finale ein der aktuellen Folge entsprechendes Musikstück dargeboten.

DVD-Veröffentlichungen

Folgende Episoden sind auf DVD erschienen.
DVD 16 wurde auch auf Blu-ray veröffentlicht.

lfd. Nummer DVD-Nr. (alte VHS-Nr.) Titel Erscheinungsjahr
1
1
Durchblick -
2
1
Amtsboten-Akademie -
3
1
Ich-AG -
4
1
Der Frauenbeauftragte -
5
1
Familienförderung -
6
1
Prohibition -
7
1
Halali -
8
1
Hannes hat geerbt -
9
2
Blutsbrüder -
10
2
Ahnenforschung -
11
2
Gänsebraten – ein Gedicht -
12
2
Dr. Günther soll anrufa -
13
2
Von wäga Friedhof -
14
2
Geburtstag -
15
2
Chancengleichheit -
16
2
Der Neujahrsempfang -
17
3
Ruhestörung -
18
3
Fliehkraft -
19
3
Älles wie g'schleckt -
20
3
Europa wird kommen -
21
3
Parkwächter -
22
3
Wo Licht ist… -
23
3
Pädagogik -
24
3
Er-Schöpfung -
25
4
A'zapft isch -
26
4
Der Fernseh -
27
4
Kleinigkeiten -
28
4
Lottokönig -
29
4
Heimatmuseum -
30
4
Verliebt -
31
4
Das Geschenk -
32
4
Wahrsager -
33
5
Nebenwirkungen -
34
5
Strapazen -
35
5
Fasching -
36
5
Das Foto -
37
5
Geburtstagstorte -
38
5
Die Schlacht (Teil 1) -
39
5
Die Schlacht (Teil 2) -
40
6
Handy-Kapp -
41
6
Das Kreuz mit dem Wählen -
42
6
Der Jubilar -
43
6
Das Duell, Das Grippenspiel -
44
6
Rathaus-Familie -
45
6
Komede Francaise -
46
6
Kirche und Staat -
47
6
Betriebsausflug -
48
6
Überbügeln -
49
7
Staatsbesuch -
50
7
Heimatdichter -
51
7
Zuchtsau -
52
7
Seelenwanderung -
53
7
Spuren im Schnee -
54
7
Kopfnuss -
55
7
Märchen -
56
7
Champion -
57
7
Omhommla -
58
7
Musikrebellen -
59
8
Verwaltungsreform -
60
8
Disneyländle -
61
8
Heidanei -
62
8
Was wäre wenn? -
63
8
Warenhaus Rathaus -
64
8
Samba -
65
8
Kontrolle -
66
9
Aberglauben -
67
9
Das Vorbild -
68
9
Fahrt ins Blaue -
69
9
Gnau gnomma -
70
9
Fremdenverkehr -
71
9
Oifacha Kapell -
72
9
Des hot mr dann halt drvo -
73
10
Ab heute erfolgreich -
74
10
Fascht verdurstet -
75
10
Kraut ond Riabaacker -
76
10
Gourmet-Tempel -
77
10
Die Orgelfete -
78
10
Schreiners Gsell -
79
10
Wenn i heut stirb -
80
11
Feuer und Flamme -
81
11
Vor dem Spiel ist nach dem Spiel -
82
11
Vergeltsgott -
83
11
Rauchfreie Zone -
84
11
Wenn der Kuckuck ruft -
86
12
Die Memoiren -
87
12
Nix los -
88
12
Das Mittagessen -
89
12
Ein Romeo zuviel -
90
12
Erinnerungen -
91
13
Der Hannesweg -
82
13
Hypnose -
83
13
Image -
84
13
Zusammengehörigkeit -
85
13
Der Vogelfänger -
96
14
Unter Strom -
87
14
Geld und Zeit -
98
14
Du bist Deutschland -
99
14
Spare beizeiten -
100
14
100 Jahre Obst- und Gartenbau -
101
15
Koi Beauty -
102
15
Kommet se mit? -
103
15
Das Gummiboot -
104
15
Mein ist die Rache -
105
15
Die Aufregung -
106
16
Der Reißwolf -
107
16
Nikolaustag -
108
16
Brutaler Vegetarier -
109
16
Dudelsackpfeifen -
110
16
Himmlische Pforten -
111
17
Dene werd ich's zeiga -
112
17
Bodenlos -
113
17
Hanna und der Bürgermeister -
114
17
Eine Katastrophe -
115
17
Ab nach Brüssel -
116
17
Schafscheiß -
117
18
Klobanalisierung -
118
18
Schlaflos -
119
18
Stockeinsatz -
120
18
Wanzen -
121
18
Was ich noch zu sagen hätte -
122
19
Offen bleiben -
123
19
Modenschau -
124
19
Straßennamen -
125
19
Persönlichkeiten -
126
19
Das Vesper -

Anmerkungen

  1. "Komede" wird schwäbisch in etwa gesprochen wie Komméde. Das schwäbische Wort ist nicht mit hochdeutsch "Komödie" identisch. Es hat vielmehr die Bedeutung von 'Durcheinander', 'Umtrieb', 'Aufregung'.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hannes und der Bürgermeister (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.