Hannelore Marschall-Oehmichen - LinkFang.de





Hannelore Marschall-Oehmichen


Hannelore Marschall-Oehmichen, geborene Hannelore Oehmichen, auch Hannelore Marshall, (* 3. März 1931 in Osnabrück; † 16. Mai 2003 in Augsburg) war eine deutsche Puppenschnitzerin, Synchronsprecherin und Theaterleiterin. 1943 war sie eine der Mitgründer der Augsburger Puppenkiste.

Leben

Oehmichen war die jüngere Schwester von Ulla Oehmichen, beide waren die Töchter von Walter und Rose Oehmichen. 1943 gründeten die Oehmichens den Puppenschrein, der später zur Augsburger Puppenkiste wurde. 1957 heiratete sie den Schauspieler und späteren Theaterleiter Hanns-Joachim Marschall, der seit 1951 zum festen Ensemble der Puppenkiste gehörte. 1972 wurde sie mit ihrem Gatten Leiter des Theaters. Ihre Söhne Klaus (* 1964) und Jürgen führen das Theater weiter. In ihrer Laufbahn schnitzte sie um die 6000 Puppen. Sie starb plötzlich 2003.[1]

Filmografie (Auswahl)

  • 1959: Die Muminfamilie
  • 1967: Wie das Eselchen das Christkind suchte
  • 1968: Bill Bo und seine Kumpane
  • 1969: Urmel aus dem Eis
  • 1971: 3:0 für die Bärte
  • 1973: Don Blech und der goldene Junker
  • 1974: Urmel spielt im Schloß
  • 1976: Drachen hat nicht jeder
  • 1977: Eine Woche voller Samstage
  • 1977: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
  • 1978: Jim Knopf und die wilde 13
  • 1979: Lord Schmetterhemd
  • 1979: Malte Maltzahn machts möglich
  • 1980: Am Samstag kam das Sams zurück
  • 1980: Die Opodeldoks
  • 1981: 5 auf dem Apfelstern
  • 1982: Katze mit Hut
  • 1982: Wolkenreiter & Sohn
  • 1984: Das Tanzbärenmärchen
  • 1984: Wie der Maulwurf beinahe in der Lotterie gewann
  • 1985: Kater Mikesch
  • 1986: Schlupp vom grünen Stern
  • 1988: Miriams Reise auf dem Mondstrahl
  • 1990: Der Prinz von Pumpelonien
  • 1990: Was kommt vor im Ofenrohr
  • 1992: Das Burggespenst Lülü
  • 1997: Die Story von Monty Spinnerratz

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Augsburger Puppenkiste - Die Kiste


Kategorien: Puppenspieler | Augsburger Puppenkiste | Theatergründer | Darstellender Künstler (Augsburg) | Gestorben 2003 | Geboren 1931 | Synchronsprecher | Deutscher | Theaterleiter | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore Marschall-Oehmichen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.