Hank the Knife and the Jets - LinkFang.de





Hank the Knife and the Jets


Hank the Knife and the Jets

Allgemeine Informationen
Gründung 1974
Auflösung 1977
Neugründung 2001
Gründungsmitglieder
Henk Bruysten (Gesang, Bass)

Alan Pierre Beek † 2009 (Gesang, Gitarre)
Jan van Haaften (Bass, Gesang)
Rob Mijnhart (Schlagzeug)

Hans van Geffen † 2006(Gitarre)

Hank the Knife and the Jets ist eine Rock-’n’-Roll-Band aus den Niederlanden, die durch das Stück Guitar King bekannt wurde.

Bandgeschichte

Gegründet wurde die Band 1974 von dem Bassisten Henk Bruysten als Moment Darling, die unter dem Plattenlabel Pink Elephant ihre einzige Single Love Centaur mit der B-Seite Lazy Daisy veröffentlichte. Nach mäßigem Erfolg benannte sich die Band im gleichen Jahr um in Hank the Knife and the Jets. Die Besetzung bestand zu dem Zeitpunkt aus Henk Bruysten (Gesang, Solo/Lead-VI-Bass,), Alan Pierre Beek († 24. Mai 2009) (Gesang, Gitarre), Jan van Haaften (Bass, Gesang), Rob Mijnhart (Schlagzeug) und Hans van Geffen († 1. Mai 2006) (Gitarre).

1975 erhielten sie bei EMI Holland ihren ersten Plattenvertrag für die Single Guitar King, die von Roy Beltman produziert wurde. Dieser Titel wurde ihr erster größerer Erfolg. Er landete in den Niederlanden auf Platz 2, in Belgien auf Platz 1 und in Deutschland auf Platz 4 der Single-Charts. Die Nachfolgesingle Stan the Gunman wurde in den Niederlanden und in Belgien ein Nummer-1-Hit, in Deutschland errang sie Platz 9. Die B-Seite enthielt eine Instrumentalversion namens Catherina Serenade. Das zeitgleich produzierte Album The Guitar King floppte allerdings.

Die nächste Single Yesterday Star konnte nur noch in den Niederlanden einen Chartplatz auf der 14 erreichen und die Auskopplung Crazy Cats platzierte sich gar nicht mehr. In der Folge trennte sich die Band von ihrem Schlagzeuger Eugene Arts sowie dem Gitarristen, den ehemals bei Long Tall Ernie & The Shakers spielenden Gitarristen Alfons Haket. Auch diese Wechsel brachte keinen Erfolg und die 1977 produzierte Single Ennio floppte ebenfalls, in der Folge brach die Band auseinander und stoppte die Aufnahmen zu The Man with The Golden Guitar, das entsprechend nicht mehr erschien.

Mehrere in den 80ern produzierte Singles wie „Crazy Guitar“, „LadyKiller“ und die Single „Zorro“, unter dem Pseudonym „Wild Bunch“ in Zusammenarbeit mit Long Tall Ernie erreichten Achtungserfolge. Kommerziell konnten sie allerdings nie mehr an die vorhergegangenen Erfolge anknüpfen, wodurch sie bei Sammlern heute durch ihre Rarität hohe Preise erzielen.

1993 wurden die Klassiker von Hank the Knife zusammen mit den Crazy Cats neu eingespielt und von Koch-Records produziert. Diese unter dem Namen Diamonds erschienene CD verkaufte sich besser als die Originale, obwohl sie an die Sound-Qualität der Originale nicht mehr heranreichte. Bruysten spielte danach als Hank the Knife and the Silver Cadillacs bei verschiedensten Veranstaltungen in den Niederlanden. Seit 2001 tritt Hank the Knife and the Jets wieder in der Originalbesetzung auf und spielt Rock-’n’-Roll-Klassiker auf Tanzveranstaltungen.

Im Jahr 2002 wurde das Album First Gear veröffentlicht, 2005 erschien die Single Lumberjack, 2006 Next Time in Aspen (eine gesponserte Produktion der niederländischen Tankstellenkette Aspen). Das aktuelle Album Black erschien im Mai 2007 und wird in Deutschland vom Fanclub im Auftrag des Labels CRI-LEX Records als seit Jahren erster, wieder offiziell erhältlicher Tonträger vertrieben. Im Jahr 2011 wurde Six Bass Man veröffentlicht, welche bislang ausschließlich über die Homepage vertrieben wird.

Diskografie

  • 1974: Love Centaur (Single; als Moment Darling)
  • 1975: Guitar King (Single; B-Seite: Ghost Town)
  • 1975: Stan the Gunman (Single; B-Seite: Catherina Serenade)
  • 1976: The Guitar King (Album)
  • 1976: Yesterday Star (Single, B-Seite: Only One Promise)
  • 1976: Crazy Cats (Single, B-Seite: Price of Fame)
  • 1977: Ennio (Single, B-Seite: Cracker Jack)
  • 1980: Crazy Guitar (Single, B-Seite: The Return Of The Knife)
  • 1980: Diamonds (Single, B-Seite: Six bass Man)
  • 1981: Johnny & Honey (Single, B-Seite: Song for Kim)
  • 1981: Crazy Guitar (Album)
  • 1982: Zorro (Single, unter dem Namen: „Wild Bunch“- feat. Long Tall Ernie)
  • 1985: Greatest Hits Of Hank The Knife (Album)
  • 1988: Ladykiller (Single, B-Seite: Winner of the Race)
  • 1994: Diamonds (CD-Album)
  • 2000: Yesterday Star (CD-Album, CD-Version von „Greatest Hits of Hank The Knife“)
  • 2002: First Gear (CD-Album)
  • 2005: Lumberjack (CD-Single)
  • 2006: Next Time in Aspen (CD-Maxi-Single)
  • 2007: Black (CD-Album)
  • 2008: Lumberjack (CD-Maxisingle incl. Hitmedley)
  • 2008: Diamonds (CD-Album - Neurelease)
  • 2011: Crazy Guitar (CD-Album - Neurelease)
  • 2011: Six Bass Man (CD-Album)
  • 2014: Playing You (CD-Single)
  • 2014: The Guitar King (CD-Album - Neurelease)

Weblinks


Kategorien: Niederländische Band | Rockband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hank the Knife and the Jets (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.