Handelsregister (Schweiz) - LinkFang.de





Handelsregister (Schweiz)


Dieser Artikel oder Abschnitt erhält veraltete Informationen.

Das Handelsregister ist ein öffentliches Verzeichnis und dient der Konstituierung und der Identifikation von Rechtseinheiten, die ein Gewerbe betreiben. Als „Gewerbe“ ist gemäss Handelsregisterverordnung (HRegV) „eine selbständige, auf dauernden Erwerb gerichtete wirtschaftliche Tätigkeit zu betrachten“ (Art. 2 HRegV ).

Das Handelsregister wird je nach Kanton kantonal oder bezirksweise durch das Handelsregisteramt geführt.

Eintragungen

Folgende Rechtsformen müssen sich ins Handelsregister eintragen lassen:

Bei der AG, GmbH, KommanditAG, Genossenschaft und Stiftung wirkt der Eintrag konstitutiv, bei den anderen deklarativ. Die SICAV, SICAF und Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen richten sich nach dem Kollektivanlagengesetz (KAG) und brauchen vor der (ebenfalls konstitutiven) Eintragung eine Bewilligung der Eidg. Bankenkommission.

Auch Zweigniederlassungen von schweizerischen oder ausländischen Gesellschaften müssen sich im Handelsregister eintragen lassen, wenn die Voraussetzungen von Art. 53 f. HRegV gegeben sind.

Für Einzelfirmen mit einem Jahresumsatz unter CHF 100'000 ist die Eintragung in der Regel nicht obligatorisch, jedoch freiwillig möglich. Gewisse Einzelfirmen müssen bereits bei einem kleineren Umsatz (vgl. Art. 53 f. HRegV) oder gar nicht (freie Berufe) eingetragen werden. Vereine, die im Rahmen des nichtwirtschaftlichen Zwecks ein nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe betreiben, müssen sich, alle anderen dürfen sich ins Handelsregister eintragen lassen.

Familienstiftungen und kirchliche Stiftungen sind im Gegensatz zu allen anderen Stiftungen nicht zum Eintrag in das Handelsregister verpflichtet. Bei den anderen Stiftungen veranlasst das kantonale Handelsregisteramt nach dem Eintrag bei den jeweiligen Stiftungsaufsichtsbehörden (Gemeinde, Kanton, Bund) die Übernahme der Aufsicht. Besondere Bedeutung hat diese Rechtsform durch die obligatorische berufliche Vorsorge (BVG) erhalten.

Das Handelsregister enthält – je nach Rechtsform unterschiedlich – folgende Informationen:

  • Name oder Firma und Sitz
  • Zweck
  • Organe (Verwaltungsrat, Revisionsstelle, Vorstand, Gesellschafter etc.)
  • Kapital (Aktienkapital, Stammkapital etc.), bei der AG die Liberierungsquote
  • zeichnungsberechtigte Personen
  • gewisse weitere Bemerkungen (vor allem gestützt auf das Fusionsgesetz) sowie qualifizierte Tatbestände (Sacheinlagen, Sachübernahmen, Vorrechte etc.)

Die Aktionäre bei der AG werden im Gegensatz zu den Gesellschaftern bei der GmbH im Handelsregister nicht eingetragen.

Ist eine Tatsache im Handelsregister eingetragen, muss auch eine Änderung dieser Tatsache eingetragen werden. Wird eine solche Änderung nicht angemeldet, kann der Handelsregisterführer eine Eintragung von Amtes wegen vornehmen.

Im Schuldbetreibungs- und Konkursrecht bewirkt die Eintragung des Schuldners im Handelsregister u.U. die Anwendbarkeit der Konkurs- anstelle der Pfändungsbetreibung.[1]

Rechtsfolgen

Durch die Eintragung im Handelsregister entstehen Rechtsfolgen im Verkehr mit den eingetragenen Gesellschaften. Durch die positive Publizitätswirkung ist es nicht möglich, sich auf die Unkenntnis des Handelsregisterauszuges zu berufen. Umgekehrt darf nicht davon ausgegangen werden, dass ein Geschäftspartner Sachverhalte kennt, die nicht im Handelsregister eingetragen sind (negative Publizitätswirkung).[2][3]

Publikation

Schweizerisches Handelsamtsblatt (SHAB)

Die Eintragungen im Handelsregister werden zunächst in ein Tagebuch aufgenommen und danach innert wenigen Tagen im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) veröffentlicht. Das SHAB wird vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) veröffentlicht. Einige Kantone veröffentlichen die Publikationen auch noch in den Kantonsblättern, dies ist jedoch keine Pflicht.

Die Konkursfähigkeit beginnt am Tag nach der Publikation im SHAB. Nach Veröffentlichung ihrer Streichung besteht die Konkursfähigkeit noch während sechs Monaten weiter.[4]

Einsicht ins Handelsregister

Die Daten der Handelsregister können im Internet über Zefix abgerufen werden. Sowohl der Handelsregisterauszug als auch sämtliche Belege sind öffentlich und können auf den kantonalen Handelsregisterämtern eingesehen werden.

Expresseintragung

Gegen eine Zusatzgebühr von CHF 100–200 (Verordnung über die Gebühren für das Handelsregister, je nach Kanton verschieden) kann eine sog. Expresseintragung (auch «telegrafische Eintragung» genannt) verlangt werden. In diesem Fall wird das jeweilige kantonale Handelsregisteramt durch das Eidgenössische Amt für das Handelsregister ermächtigt, einen Handelsregisterauszug bereits vor der Publikation im SHAB zu erstellen.

Ragionenbuch

Von 1894 bis 2004 veröffentlichte der Orell Füssli-Verlag jährlich das sogenannte Ragionenbuch mit allen im Handelsregister eingetragenen Firmen. Im Jahr 2004 umfasste das Ragionenbuch 6 Bände. Da die Informationen in der Zwischenzeit übers Internet (Zentraler Firmenindex) tagesaktuell zur Verfügung stehen, hat sich der Verlag entschieden die Herausgabe des Ragionenbuchs einzustellen.

Gesetzliche Grundlagen

Das Handelsregister ist im Obligationenrecht (Artikel 927 bis 943) sowie in einer ergänzenden Handelsregisterverordnung (HRegV) geregelt. In der Praxis von erheblicher Bedeutung ist auch die Verordnung über die Gebühren für das Handelsregister (SR 221.411.1)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Art. 39 SchKG; Hunziker/Pellascio, S. 60
  2. Lexikon: Handelsregister
  3. OR Art. 933
  4. Art. 39 Abs. 3, 40 Abs. 1 SchKG; Hunziker/Pellascio, S. 60
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Obligationenrecht (Schweiz) | Öffentliches Recht (Schweiz) | Handelsregister

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Handelsregister (Schweiz) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.