Handbuch der Vögel Mitteleuropas - LinkFang.de





Handbuch der Vögel Mitteleuropas


Das Handbuch der Vögel Mitteleuropas (HBV) ist ein deutschsprachiges, wissenschaftliches Handbuch über die mitteleuropäischen Vögel. Zur Abgrenzung des mitteleuropäischen Raums wurden Staatengrenzen herangezogen. Die Staaten Belgien, Deutschland, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei, Tschechien und Ungarn und das Fürstentum Liechtenstein werden dabei als Mitteleuropa verstanden.

Entstehung

Es wurde ursprünglich als Nachfolger von Günther Niethammers Handbuch der deutschen Vogelkunde konzipiert, das in drei Bänden 1937, 1938 und 1942 erschienen war. Die Arbeit daran begann 1958 durch Kurt M. Bauer. Im Jahr 1962 wurde Urs N. Glutz von Blotzheim von Erwin Stresemann und Bauer gebeten, an der Neubearbeitung mitzuwirken. Glutz von Blotzheim sagte dies zu, bestand dabei aber auf dem neuen Titel Handbuch der Vögel Mitteleuropas, auf einem gegenüber den Vorstellungen Niethammers stark erweiterten Konzept und auf einer Einbeziehung externer Sachkundiger. Entstanden ist mit dem ab 1966 erscheinenden, insgesamt 14-bändigen HBV etwas völlig Neues und Eigenständiges, dies vor allem auch durch die Illustrationen der beteiligten Tiermaler wie Jörg Kühn, Winfried D. Daunicht und in besonders prägender Weise Friedhelm Weick. Einige Bände mussten auf Grund ihres Umfanges geteilt werden, sodass das HBV aus 22 Einzelbänden plus Registerband besteht. Das komplette Handbuch steht auch als PDF auf CD-ROM zur Verfügung.

Das Handbuch gilt nach wie vor als Standardwerk der mitteleuropäischen Ornithologie.

Übersicht

Das HBV hat den vollständigen Titel:

Urs N. Glutz von Blotzheim (Hrsg.): Handbuch der Vögel Mitteleuropas. Bearb. u. a. von Kurt M. Bauer und Urs N. Glutz von Blotzheim. 17 Bände in 23 Teilen. Akademische Verlagsgesellschaft, Frankfurt am Main 1966ff., Aula-Verlag, Wiesbaden 1985ff. (2. Auflage).

Die Einzelbände sind:

CD-ROM-Ausgabe
  • Urs N. Glutz von Blotzheim (Hrsg.): Handbuch der Vögel Mitteleuropas. Mit einem Lexikon ornithologischer Fachbegriffe von Ralf Wassmann. Vogelzug-Verlag, Wiebelsheim 2004, ISBN 3-923527-00-4 (CD-ROM für Windows, MacOS, Unix usw., als PDF-Datei: 15'718 Buchseiten mit 3200 Abbildungen).

Literatur


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Handbuch der Vögel Mitteleuropas (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.