Halsschmerzen - LinkFang.de





Halsschmerzen


Halsschmerzen sind ein häufig auftretendes Symptom bei krankhaften Veränderungen im Hals-, Mund- und Rachenraum. Bis zu 5 % der Patienten beim Kinderarzt klagen über Halsschmerzen, in einer allgemeinmedizinischen Praxis werden im Durchschnitt zwei Patienten pro Woche aufgrund von Halsschmerzen behandelt.[1] Der wichtigste Schritt ist die Unterscheidung zwischen einer mit Antibiotika zu behandelnden bakteriellen Erkrankung von anderen Ursachen.

Der Schmerz im Rahmen einer Entzündung entsteht durch eine Ausschüttung von Schmerzbotenstoffen (Prostaglandin E2, Prostaglandin I2, Bradykinin und andere Kininen) und Zytokinen (Tumor-Nekrose-Faktor), die durch eine Aktivierung von Immunzellen freigesetzt werden (siehe Entzündung). Zu anderen Ursachen der Schmerzentstehung siehe Schmerzentstehung.

Halsschmerzen ohne Pharyngitis

Im Kopf-/Hals-Bereich können auch Otitis, Sinusitis, Speicheldrüseninfektionen, Zahnaffektionen, Thyreoiditis, Halsmuskelverspannungen, Glossopharyngeusneuralgie, Retropharyngealer Abszess, Epiglottitis oder auch geschwollene Halslymphknoten Ursache der Beschwerden sein. Auch mediastinale Erkrankungen können Halsschmerzen auslösen, z.B.: Angina pectoris, thorakales Aortenaneurysma, Mediastinitis, Pneumomediastinum und Ösophagitis. Auch systemische Erkrankungen wie Leukämie, Agranulozytose, Röteln, Mykoplasmen-Pneumonie können eine Ursache sein.

Ursachen für eine Pharyngitis

Oft ist die Ursache von Halsschmerzen ein entzündeter Rachen (Pharyngitis). Die Entzündung kann durch Bakterien, Viren, andere Erreger oder physikalische Noxen ausgelöst werden. Häufige Ursachen sind Streptokokken Gruppe A, Epstein-Barr-Virus und Tabak.[2] Die Streptokokkenangina findet sich vor allem bei Kindern zwischen 5 und 15 Jahren, die Infektion erfolgt über eine Tröpfcheninfektion. Nach der Inkubationszeit von 2 bis 4 Tagen entstehen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden, meist in Kombination mit Fieber über 38 °C und einer Schwellung der Halslymphknoten. Bei Symptomen einer allgemeinen Erkältung wie Husten, Schnupfen und Heiserkeit kann eher von einer viralen Ursache ausgegangen werden.[1]

Sonstige Bedeutungen

Wenn ein Offizier der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg sich unbedingt das (um den Hals getragene) Ritterkreuz verdienen wollte und daher auf Kosten der von ihm geführten Truppe besonders riskante Unternehmen befahl, litt er im Soldatenjargon unter „Halsschmerzen“.[3]

Siehe auch

Weblinks

 Wiktionary: Halsschmerz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Michael M. Kochen: Duale Reihe Allgemeinmedizin und Familienmedizin. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Thieme, 2006, ISBN 978-3-13-141383-3, S. 290.
  2. Michael M. Kochen: Duale Reihe Allgemeinmedizin und Familienmedizin. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Thieme, 2006, ISBN 978-3-13-141383-3, S. 291.
  3. Christian Hartmann: Wehrmacht im Ostkrieg: Front und militärisches Hinterland 1941/42. 2. Auflage. Oldenbourg, München 2010, ISBN 978-3-486-70225-5, S. 178–180.
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Krankheitssymptom in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Halsschmerzen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.