Halldór Ásgrímsson - LinkFang.de





Halldór Ásgrímsson


Halldór Ásgrímsson (* 8. September 1947 in Vopnafjörður; † 18. Mai 2015 in Reykjavík[1]) war ein isländischer Politiker. Von 1994 bis 2006 war er Vorsitzender der Fortschrittspartei (Framsóknarflokkur) und von 2004 bis 2006 Premierminister von Island.

Leben

Er gehörte seit dem Jahr 1974 dem isländischen Parlament Alþingi an. Zu seinen Ministerämtern gehörten das Amt des Fischereiministers (1983–1991), das Amt des Justizministers und Ministers für kirchliche Angelegenheiten (1988–1989), das Amt des Minister für nordische Kooperation (1985–1987 und 1995–1999) sowie letztlich das Amt des Außenministers von 1995 bis 2004.

Am 15. September 2004 übernahm er sein neues Amt als 15. Ministerpräsident seit der Unabhängigkeit (17. Juni 1944) von seinem Vorgänger Davíð Oddsson.

Aufsehen erregte Halldór Ásgrímsson mit einer öffentlichen Stellungnahme im Februar 2006, dass Island bis zum Jahr 2015 vermutlich Mitglied der Europäischen Union (EU) sein werde. Ob Island auch den Euro einführen werde, hänge jedoch von der künftigen Haltung Großbritanniens, Schwedens und Dänemarks gegenüber der Gemeinschaftswährung ab. Allerdings seien die politischen Voraussetzungen für einen EU-Beitritt Islands derzeit noch nicht reif.

Am 5. Juni 2006 erklärte Halldór Ásgrímsson seinen Rücktritt sowohl als Parteivorsitzender als auch als Ministerpräsident. Als Begründung wurde das schlechte Abschneiden seiner Partei bei den landesweiten Kommunalwahlen im Mai 2006 genannt. Am 15. Juni 2006 übergab er sein Amt als Ministerpräsident an Geir Hilmar Haarde von der Unabhängigkeitspartei und wurde 2007 als Nachfolger von Per Unckel Generalsekretär des Nordischen Ministerrates, eines Organs des Nordischen Rates.

Einzelnachweise

  1. Former Prime Minister of Iceland Passes Away

Weblinks

 Commons: Halldór Ásgrímsson  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Halldór Ásgrímsson (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.