Hall of Fame (Manager Magazin) - LinkFang.de





Hall of Fame (Manager Magazin)


Die Aufnahme in die Hall of Fame der deutschen Wirtschaftszeitschrift Manager Magazin ist eine bedeutende [1] Auszeichnung für deutsche Ökonomen und Manager. Sie ist nicht zu verwechseln mit der jüngeren Hall of Fame der Wirtschaftszeitung Handelsblatt [2].

Idee

Im Jahr 1992 beschlossen der damalige Geschäftsführer (Karl Dietrich Seikel) und der Chefredakteur des Manager Magazins, Peter Christ[3], eine Auszeichnung für herausragende Leistungen in der deutschen Wirtschaft zu schaffen. Gemeinsam mit Hermann Schäfer, dem Gründungsdirektor der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, wurde eine symbolische Ruhmeshalle, die Hall of Fame, heute eine Marke der Manager Magazin Verlagsgesellschaft (Spiegel-Gruppe), geschaffen und erstmals an Ludwig Erhard, Hans Böckler und Max Grundig posthum verliehen. Seitdem werden jedes Jahr ein oder zwei von einer Jury ausgewählte deutsche Persönlichkeiten aus der Volkswirtschaft oder der Industrie mit der Aufnahme in die Hall of Fame ausgezeichnet. Auf einer Festversammlung im "Schlosshotel Kronberg" werden die neuen Mitglieder in die symbolische Ruhmeshalle aufgenommen. Geehrt werden unter dem Motto "Gegen Mutlosigkeit und Mittelmaß" Unternehmer, Manager, Politiker und Gewerkschafter, die Vorbildliches geleistet haben.

Ausstellung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, kann man auf den Medienterminals des Informationszentrums, der Bibliothek und Mediathek zur deutschen Zeitgeschichte, die Hall of Fame (Stand: 2004) einsehen. Kurze Texte, Bilder und Videosequenzenen veranschaulichen die Lebensläufe der Laureaten. [4].

Die Hall of Fame in Polen

Im Jahr 2005 stiftete die polnische Ausgabe von Manager Magazin ein Pendent zur deutschen Hall of Fame, die Galeria Chwały Polskiej Ekonomii (übersetzt: Ehrenhalle der polnischen Ökonomie)[5]. Auch hier wird einmal jährlich ein bedeutender Volkswirt für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Bisherige Preisträger sind unter anderem Leszek Balcerowicz [6] und Henryka Bochniarz [7].

Die derzeitige Jury

Die bisherigen Laureaten

Einzelnachweise

  1. So bezeichnete Hans-Olaf Henkel sie als die "Walhalla der deutschen Wirtschaft", gem. Artikel im Manager Magazin , Ausgabe 6/2007 vom 25. Mai 2007.
  2. Die gleichnamige Auszeichnung des Handelsblatts wurde erstmal 2009 vergeben, gem. Artikel auf Handelsblatt.com vom 14. Januar 2009.
  3. 1992 löste Christ den bisherigen Chefredakteur Winfried Wilhelm ab, gem. Manager Magazin , Ausgabe 9/2001.
  4. Alle bisherigen Laureaten
  5. gem. Information bei Kariera-managera.pl (auf polnisch)
  6. gem. polnisch-sprachigem Artikel bei Marketingprzykawie.pl
  7. gem. polnisch-sprachigem Artikel bei Bankier.pl

Weblinks


Kategorien: Wirtschaftspreis | Wirtschaft (Deutschland) | Deutsche Auszeichnung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hall of Fame (Manager Magazin) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.