Hainrode (Hainleite) - LinkFang.de





Hainrode (Hainleite)


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: NordhausenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verwaltungs­gemeinschaft: Hainleite
Höhe: 270 m ü. NHN
Fläche: 8,76 km²
Einwohner: 357 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 41 Einwohner je km²
Postleitzahl: 99735
Vorwahl: 036334
Kfz-Kennzeichen: NDH
Gemeindeschlüssel: 16 0 62 014
Adresse der Verbandsverwaltung: Backsüber 3
99735 Wolkramshausen
Webpräsenz: http://www.hainrode-hainleite.de/
Bürgermeister: Hans-Joachim Wenkel
}

Hainrode ist eine Gemeinde im Landkreis Nordhausen in Thüringen in Deutschland. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Hainleite.

Lage

Hainrode befindet sich an der Nordabdachung der Hainleite zum Übergang in die Wipperaue bei Hünstein.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Hainrode besteht aus sechs Ratsmitgliedern:

  • Bürgergemeinschaft 4 Sitze
  • Schützenverein 2 Sitze

(Stand: Kommunalwahl am 7. Juni 2009)

Wappen

Beschreibung: „In Gold einen schwebenden schwarzen Astpfahl, beseitet von zwei aufrechten, mit blauer Schärfe auswärts gekehrten, schwarzen Beilen.“

Gemeindepartnerschaft

Historische Gebäude

Am südöstlichen Ortsrand befindet sich ein nach einem Bergsporn oberhalb von Hainrode als Wöbelsburg bezeichnetes Gutshaus (frühere Besitzer: von Bila), dessen erste Bauphase auf das 12. Jahrhundert datiert wird, das aber vorwiegend im 16. Jahrhundert errichtet und noch nach der Wiedervereinigung etwas erweitert wurde. Zu DDR-Zeiten und noch bis 1997 war in den Gebäuden ein Kinderheim untergebracht. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und befindet sich nunmehr im Besitz des Landes Thüringen.

Hauptartikel: Schloss Hainrode

Ostertradition

Jedes Jahr zu Ostern führt der Hainröder Männer- und Burschenverein das traditionelle Kugelschlagen durch. Am Ostersonntag erfolgt ein Umzug unter Leitung des Vereins, bei dem der Erbesbär, ein in Stroh gewickelter Mann, durch den Ort geführt wird.

Söhne und Töchter der Gemeinde

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik  (Hilfe dazu).
  2. Eduard Jacobs: Wolf, Georg Friedrich. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 43, Duncker & Humblot, Leipzig 1898, S. 748–750.

Weblinks

 Commons: Hainrode (Hainleite)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ehemalige Kreisstadt in Thüringen | Ort im Landkreis Nordhausen | Hainrode (Hainleite) | Gemeinde in Thüringen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Hainrode (Hainleite) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.