Höhenleitwerk - LinkFang.de





Höhenleitwerk


Das Höhenleitwerk ist die horizontale Fläche am Heck des Leitwerks eines Flugzeuges. Es besteht in der Regel aus einem feststehenden Teil, der Höhenflosse, und einem beweglichen Höhenruder. Es übt beim statischen Geradeausflug auf das Heck eine abwärts gerichtete Kraft aus, um das kopflastige Drehmoment der Gewichtstrimmung auszugleichen. Bei der so genannten Entenbauweise ist das Höhenleitwerk vor den Tragflächen angeordnet und übt beim statischen Geradeausflug auf den Bug eine aufwärts gerichtete Kraft zum Ausgleich des kopflastigen Moments der Gewichtstrimmung aus. Das Höhenruder dient zur Stabilisierung und Steuerung der Fluglage um die Querachse und damit auch zur Steuerung des Anstellwinkels und der Geschwindigkeit.

Bauformen

Das Höhenleitwerk kann am Heck des Flugzeuges, also nach den Tragflächen angebracht sein, jedoch auch davor (Canard). Bei klassischer Anordnung am Heck des Flugzeuges sind ebenso verschiedene Bauformen möglich. So ist beim T-Leitwerk das Höhenleitwerk nicht am Rumpf, sondern oben auf dem Seitenleitwerk angebracht (siehe z. B. Boeing 727). Beim so genannten Pendelruder (auch bekannt als "Stabilator" oder "Flying Tailplane") sind die Funktionen von Ruderklappe und Flosse in einer einzigen, als ganzes beweglichen Fläche vereint (z.B. bei der Piper PA-28). Ebenso ist eine Anordnung auf halber Höhe der Seitenleitwerksflosse möglich (siehe: Sud Aviation Caravelle).

Höhenrudertrimmung

Beim trimmbaren Höhenleitwerk, das vor allem bei modernen, größeren Flugzeugen eingesetzt wird, kann die gesamte Höhenleitwerks-Baugruppe zur dynamischen Trimmung in der Art eines Pendelruders seinen Anstellwinkel verändern, während die eigentliche Höhensteuerung durch die an der Flosse angeschlagenen Ruderklappen erfolgt.[1] Bei kleineren Flugzeugen kommen meist Trimmruder oder eine Federtrimmung, die auf die Ruderklappen wirkt, zum Einsatz; in diesen Fällen ist die Höhenflosse meist starr mit dem Flugzeugrumpf verbunden.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Europäisches Patent EP2007/057044, Beschreibung der Trimmfunktion eines trimmbaren Höhenruders

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Höhenleitwerk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.