Häufigkeitsanalyse - LinkFang.de





Häufigkeitsanalyse


Die Häufigkeitsanalyse ist eine Methode der Kryptoanalyse. Dabei werden statistische Eigenschaften des verschlüsselten Textes ausgenutzt, um Rückschlüsse auf die unverschlüsselte Nachricht zu ziehen. Die Häufigkeitsanalyse wird seit dem 7. Jahrhundert benutzt, um Texte zu entschlüsseln, die mittels monoalphabetischer Verschlüsselung ohne Transposition chiffriert worden sind.

Entdeckt wurde die Häufigkeitsanalyse von dem arabischen Gelehrten al-Kindi, erst deutlich später kam dieses Wissen nach Europa.

Technik

Die Häufigkeitsanalyse dient der Entzifferung von Geheimtexten ohne bekannten Klartext. Die einzelnen Buchstaben werden dabei gezählt und ihre Häufigkeit notiert, meist in Prozent, also relativ zur Gesamtzahl der Buchstaben (Buchstabenhäufigkeit).

Nun kann aufgrund der spezifischen Häufigkeit spezieller Buchstaben in einer Sprache, das E beispielsweise kommt in der deutschen Sprache mit rund 17 % mit Abstand am häufigsten vor, auf das verwendete Alphabet geschlossen werden. Kommt in einer Nachricht also beispielsweise der ansonsten recht seltene Buchstabe Q mit etwa 17 % vor, so liegt der Schluss nahe, dass Q in dieser Verschlüsselung für das E steht. Falls mehrere Möglichkeiten der Zuordnung bestehen, kann man die gleiche Vorgehensweise zusätzlich auch auf Bigramme, also Buchstabenpaarungen, anwenden.

Da die Genauigkeit der Häufigkeit mit der Länge einer Nachricht steigt, ist eine lange Nachricht deutlich einfacher zu entschlüsseln, als eine kurze. Dies gilt übrigens für die meisten kryptoanalytischen Verfahren.

Verwendung in anderen Zusammenhängen

Häufigkeitsanalyse bzw. Frequenzanalyse bezeichnet auch eine Methode der quantitativen Inhaltsanalyse in der empirischen Sozialforschung.

Weblinks

Online-Häufigkeitsanalyse (PHP)


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Häufigkeitsanalyse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.