Gymnasium Süderelbe - LinkFang.de





Gymnasium Süderelbe


Gymnasium Süderelbe
Schulform Gymnasium
Gründung 1990
Adresse

Falkenbergsweg 5

Ort Hamburg
Land Hamburg
Staat Deutschland
Koordinaten
Schüler ca. 950 (Stand: Juli 2010)
Lehrkräfte ca. 65
Leitung Thomas Fritsche
Website www.gysue.de

Das Gymnasium Süderelbe (üblicherweise als GySue bezeichnet) ist ein staatliches Gymnasium im Stadtteil Neugraben-Fischbek des Hamburger Stadtbezirks Harburg. Die Anzahl der Schüler beläuft sich gegenwärtig auf etwa 950 (Stand: Juli 2010). Es unterrichten etwa 65 Lehrkräfte am Gymnasium Süderelbe.

Vom Gymnasium werden Schüleraustauschprogramme zusammen mit Schulen in Frankreich, Australien, den USA und England durchgeführt. Gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg werden Begabtenkurse unter anderem für Chemie, Informatik (insbesondere Robotik) und Mathematik organisiert. Bekannt ist die Schule auch durch ihre alljährlichen Theateraufführungen sowie durch die Schulbands Splash (hat sich mit dem entlassenen Abijahrgang 2005 aufgelöst), Ginga und Lydit[1].

In der Nachbarschaft des Gymnasiums befindet sich die Katholische Schule Neugraben. Zum Schuljahr 2005/2006 hatte das Gymnasium Süderelbe mit 145 Anmeldungen die zweithöchste Anmeldezahl zukünftiger Fünftklässler der Hamburger Gymnasien[2]. Von der Schülerschaft gab es von 2004 bis 2007 eine Schülerzeitung mit dem Namen LogIn. Seit 2008 heißt die von der Schulleitung herausgegebene Schulzeitung GySue-Aktuell, wobei in regelmäßigen Abständen Sonderausgaben (GySue-Aktuell extra) erscheinen. Als Alternative von Schülern geschrieben, ist am 18. Oktober 2011 die erste Ausgabe der neuen Schülerzeitung (Gysue-Aktueller), herausgekommen.

Geschichte

Das Gymnasium Süderelbe wurde 1990 als Zusammenschluss des Gymnasiums Neuwiedenthal, des Gymnasiums Fischbek und des Oberstufenzentrums Süderelbe, in dessen Gebäude das heutige Gymnasium Süderelbe untergebracht ist, gegründet. Das Gebäude des Gymnasiums Neuwiedenthal wurde an eine andere Schule übergeben, das Gebäude des Gymnasiums Fischbek wurde, mit Ausnahme der Sporthalle, von der Behörde an eine katholische Schule vermietet.

Im August 2002 wurde das Angebot der Schule um einen bilingualen Zweig Französisch erweitert. Die zweisprachige Ausbildung kann seitdem bis zum Abitur fortgesetzt und mit einem Sprachzertifikat beendet werden, welches zum Studium an französischen Hochschulen berechtigt. Seit dem Schuljahr 2002/2003 wurde wie an allen Hamburger Gymnasien das achtstufige Abitur eingeführt.

Am 20. November 2002 übergab der damalige Schulleiter Helmut Bossel sein Amt nach 25 Jahren seinem Nachfolger Thomas Fritsche.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Schulen musizieren auf www.abendblatt.de vom 12. Juni 2002
  2. Anmeldezahlen Gymnasien auf www.spd-bildungsserver.de

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasium Süderelbe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.