Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden - LinkFang.de





Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden


Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden
Schulform Gymnasium
Gründung 1876
Ort Baden-Baden
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten
Schüler etwa 350 (Stand: 2013)
Leitung Jürgen Kempf
Website www.gymnasium-hohenbaden.de

Das staatliche Gymnasium Hohenbaden ist ein humanistisches Gymnasium und liegt im Bäderviertel Baden-Badens in Baden-Württemberg. An der Schule unterrichten etwa 40 Lehrkräfte im Durchschnitt 400 Schüler.

Geschichte

1870 ließ die Stadtgemeinde das Schulgebäude errichten, 1876 wurde das Gymnasium in der heutigen Form als Schule mit Abiturprüfung gegründet.

Doch die Wurzeln der Schule reichen viel weiter zurück. Als erste Schule Baden-Badens mit dem Unterrichtsfach Latein kann das Gymnasium Hohenbaden seinen Ursprung bis ins Jahr 1453 zurückverfolgen, als ein Collegiatstift mit Seminaren gegründet wurde. Diese Lateinschule bestand etwa 200 Jahre lang. Anfang des 19. Jahrhunderts eröffnete man in Baden ein Lyzeum, welches allerdings 1808 nach Rastatt verlegt wurde. Von 1836 bis 1870 gab es in Baden nur eine höhere Bürgerschule. Diese wurde von 1870 bis 1876 zum neunjährigen Vollgymnasium ausgebaut.

Einer der bedeutendsten Schulleiter war der spätere badische Staatspräsident Leo Wohleb, der das Gymnasium während der Zeit des Nationalsozialismus von 1934 bis 1945 leitete.

Das Schulgebäude steht inzwischen unter Denkmalschutz. Hier findet heute nach wie vor der größte Teil des Unterrichts statt. September 2011 wurde die lange geplante, durch Spenden finanzierte, Pausenterrasse gebaut.

Bildungsangebot

Das Gymnasium Hohenbaden ist ein humanistisches Gymnasium mit einem altsprachlichen Zug – das heißt Latein, Englisch und Altgriechisch –, einem neusprachlichen Zug – also Latein, Englisch und Französisch – und seit dem Schuljahr 2003/2004 mit einem naturwissenschaftlichen Profil. Als erste Schule in Baden führte das Hohenbaden im Schuljahr 1999/2000 das Biberacher Modell ein. Seither werden bereits in den fünften Klassen zwei Fremdsprachen, Latein und Englisch, unterrichtet.

Internationale Kontakte

Das Gymnasium pflegt seit 1989 einen Schüleraustausch mit verschiedenen High Schools in den USA. Es besteht außerdem eine enge Verbindung zu einer Schule in Israel. Die Schulgemeinde unterstützt die SOS-Kinderdörfer.

Schulleiter

  • 1876–1897: Franz Xaver Frühe
  • 1897–1907: Josef Häussner
  • 1907–1910: Adolf Büchle
  • 1910–1918: Josef Neff
  • 1918–1932: Friedrich Blum
  • 1932–1934: Max Weber
  • 1934–1945: Leo Wohleb
  • 1945–1949: Albert Maichle
  • 1949–1973: Gustav Ruf
  • 1973–1993: Egon Messmer
  • 1994–2004: Reinher Gassert
  • seit 2004: Jürgen Kempf

Bekannte Schüler

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Reiner Haehling von Lanzenauer: Albert Kuntzemüller, der Eisenbahnhistoriker aus Baden-Baden. in: Aquae, Baden-Baden 2005, ISSN 0175-4858 , S. 67

Kategorien: Organisation (Baden-Baden) | Gegründet 1876 | Humanistisches Gymnasium in Deutschland | Gymnasium im Regierungsbezirk Karlsruhe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.