Gurgel Motores - LinkFang.de





Gurgel Motores


Gurgel Motores
Gurgel Motores.svg
Rechtsform Privatunternehmen
Gründung 1. September 1969
Auflösung 30. September 1996
Sitz São Paulo
Leitung João Augusto Conrado do Amaral Gurgel

Gurgel Motores war ein brasilianischer Automobilproduzent in den Jahren 1969 bis 1994.

Geschichte

João Augusto Conrado do Amaral Gurgel (1926–2009)[1] gründete am 1. September 1969 in São Paulo die Gurgel Motores Ltda. Damit erfüllte er sich den Traum, für Brasilien eine neue Automobilmarke zu gründen. Unter der Marke Gurgel brachte er zunächst kleine motorisierte Fahrzeuge für Kinder auf den Markt. Diese erfreuten sich großer Beliebtheit und konnten sogar eine Straßenzulassung erhalten.

In den 1970er Jahren brachte Gurgel die ersten Fahrzeuge für die erwachsene Zielgruppe heraus. Auch mit diesen Modellen erzielte er großen Erfolg. Bereits in den ersten Jahren wurden seine Modelle in mehr als zehn Länder exportiert. In den 1980er Jahren geriet das Unternehmen aufgrund der Wirtschaftskrise in finanzielle Schwierigkeiten und konnte zum Schluss nur durch finanzielle Unterstützung des Staates weiter existieren. Die letzte Finanzspritze erhielt Gurgel 1991; er konnte das Werk damit noch bis Anfang 1994 am Leben erhalten. Danach wurde das Werk von ihm geschlossen.

João Augusto Conrado do Amaral Gurgel

Der Gründer Gurgel wurde von 1949 bis 1953 am General Motors Institute in Detroit ausgebildet, mit Abschlüssen als Elektriker und Maschinenbauingenieur.

Modellnamensgebung

Bei einigen Namen der Modelle wurde auf Bezeichnungen der einheimischen Ureinwohner zurückgegriffen.

Modelle

  • Moplast-Gurgel (1963–1966)
  • Gurgel Junior 3 (1963)
  • Gurgel Luxo (1966)
  • Gurgel Mokart SS (1966)
  • Gurgel 1200 (1966–1969)
  • Moplast-Gurgel II (1969–1975)
  • Gurgel QT (1969)
  • Gurgel Enseada (1969)
  • Gurgel Akronym X-10 (1969–1972)
  • Gurgel Akronym X-10 L (1969–1972)
  • Gurgel Bucato (1970)
  • Gurgel Anfibio (1972)
  • Gurgel Outros (1972)
  • Gurgel Xavante X-10 L (1972–1976)
  • Gurgel Xavante X-11 (1976–1983)
  • Gurgel Xavante X-12 Caribe (1972–1983)
  • Gurgel Xavante X-12E (1972–1983)
  • Gurgel Xavante X-12 L (1972–1983)
  • Gurgel Xavante X-12 TR (1972–1983)
  • Gurgel Xavante X-12 TL (1972–1983)
  • Gurgel Itaipú (1974)
  • Gurgel X-15 Jipão (1975–1983)
  • Gurgel X-20 (1975–1983)
  • Gurgel Fase (1975–1978)
  • Gurgel Itaipú E400 (1977–1984)
  • Gurgel Itaipú E500 (1977–1984)
  • Gurgel Fase (1978–1983)
  • Gurgel TA-01 (1979–1988)
  • Gurgel Fase (1983–1988)
  • Gurgel Guerreiro G800 (1984–1988)
  • Gurgel XEF (1984–1986)
  • Gurgel BR-650 (1986–1988)
  • Gurgel Guerreiro (1988–1991)
  • Gurgel X-12 Caribe (1986–1991)
  • Gurgel X-12 Tocantins L (1986–1991)
  • Gurgel X-12 Tocantins TL (1986–1991)
  • Gurgel X-12 Tocantins TR (1986–1991)
  • Gurgel X-12 Carajás (1986–1991)
  • Gurgel BR-280 (1988–1991)
  • Gurgel BR-800 (1988–1991)
  • Gurgel Supermini (1991–1994)
  • Gurgel SuperCross (1991–1994)
  • Gurgel Motomachine (1991–1994)
  • Gurgel Delta (1991–1994)

Literatur

  • Hans-Otto Neubauer (Hrsg.): Die Chronik des Automobils. Bechtermünz Verlag, Augsburg 1997, ISBN 3-86047-137-6 (unveränderter Nachdr. d. Ausg. Chronik-Verlag, Gütersloh 1994).

Weblinks

 Commons: Gurgel Fahrzeuge  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://jornalcidade.uol.com.br/paginas.php?id=38320

Kategorien: Unternehmen (São Paulo) | Automobilhersteller (Brasilien) | Ehemaliger Automobilhersteller (Brasilien)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gurgel Motores (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.