Gunpei Yokoi - LinkFang.de





Gunpei Yokoi


Gunpei Yokoi (jap. 横井軍平, Yokoi Gunpei; auch transkribiert als Gumpei Yokoi; * 10. September 1941 in Kyōto; † 4. Oktober 1997 in Komatsu) war ein japanischer Spieleentwickler und eine der bedeutendsten Personen in der Geschichte der Videospiel-Firma Nintendo. Seine bedeutendste Schöpfung ist das tragbare Spielesystem Game Boy, welcher zu den erfolgreichsten Spiele-Konsolen überhaupt zählt und den Weg für portable Spielekonsolen (Handheld-Konsole) ebnete. Er arbeitete außerdem an bekannten Nintendo-Reihen wie Metroid und Kid Icarus mit.

Leben und Wirken

Während seiner Zeit bei Nintendo entwickelte Gunpei Yokoi u. a. die Ultra-Hand, die Teufelstonne, die Game-&-Watch-Spiele und den Game Boy.

Ferner war er der Schöpfer des digitalen Steuerkreuzes (D-Pad), welches heute standardmäßig bei nahezu allen Gamepads vorhanden ist. Nintendo wurde dafür auf der CES 2007 mit einem Emmy in der Kategorie Peripheral Development and Technological Impact of Video Game Controllers ausgezeichnet.[1]

Yokoi arbeitete mit an bekannten Spielen wie Donkey Kong, Mario Bros., Metroid, Tetris Attack, Kid Icarus und Fire Emblem: Seisen no Keifu. Der Tiefpunkt seiner Karriere war der kommerzielle Misserfolg der Spielkonsole Virtual Boy. Fire Emblem: Seisen no Keifu sollte sein letztes Spiel bleiben.

Nach dem Flop des Virtual Boy (1996) verließ Yokoi Nintendo und gründete eine neue Firma, Koto. Dort entwickelte er in Kooperation mit Bandai die Handheld-Konsole Wonderswan.[2] Ihm zu Ehren wurde das erste Spiel für den Wonderswan Gunpey genannt.

1997 kam Yokoi bei einem Autounfall ums Leben. Er fuhr in einem Auto mit Etsuo Kisō, einem Kollegen aus Kyōto. Als Kisō einen leichten Auffahrunfall verursachte, stiegen beide aus, um den Schaden zu begutachten. Dabei wurden sie von einem weiteren Fahrzeug angefahren. Während Kisō zwei Knochenbrüche erlitt, wurde Yokoi schwer verletzt und verstarb im Krankenhaus.

Weblinks

Quellen

  1. Nintendo Confirms Emmy Win for D-Pad. C3 News, 13. Januar 2007
  2. Pocket Power in: Retro Gamer, Nr. 9, Januar 2005, s. 24.


Kategorien: Person (Nintendo) | Gestorben 1997 | Geboren 1941 | Spieleentwickler | Japaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gunpei Yokoi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.