Grundriss der Geschichte der Philosophie - LinkFang.de





Grundriss der Geschichte der Philosophie


Der Grundriss der Geschichte der Philosophie ist ein Standardwerk der Philosophiegeschichte. Es wurde 1862 auf Veranlassung und nach dem Entwurf und Plan des Verlegers Theodor Toeche-Mittler im Verlag E.S. Mittler und Sohn durch den Königsberger Philosophieprofessor Friedrich Ueberweg bearbeitet. Der Grundriss wurde nach dem Tod Ueberwegs durch eine Reihe weiterer Autoren an den Stand der Forschung angepasst und schließlich völlig neu bearbeitet.

Von 1863 bis 1927 erschienen im Verlag E.S. Mittler und Sohn in Leipzig insgesamt 12 Auflagen. [1] Nachdem der Schwabe Verlag in Basel 1955 die Verlagsrechte erworben hatte, wurden zunächst Nachdrucke der letzten Auflage herausgegeben, die in Lizenz auch von der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft in Darmstadt übernommen wurden. Die bereits damals geplante Neubearbeitung erscheint erst seit 1983.

Das im gleichen Verlag 1971–2007 erschienene Historische Wörterbuch der Philosophie ist das alphabetisch geordnete Gegenstück zu dem systematisch angelegten Grundriss.

Ausgaben

Urbearbeitung 1863–1871

Friedrich Ueberweg: Grundriss der Geschichte der Philosophie: von Thales bis auf die Gegenwart

  • 1. Theil . Die vorchristliche Zeit. 1863.
    • 2., durchgesehene und erweiterte Auflage . 1865.
    • Grundriss der Geschichte der Philosophie des Alterthums. 3., berichtigte und ergänzte und mit einem Philosophen- und Litteratoren-Register versehene Auflage. 1867
    • 4., verbesserte und mit einem Philosophen- und Litteratoren-Register versehene Auflage. 1871.
  • 2. Theil. Grundriss der Geschichte der Philosophie der patristischen und scholastischen Zeit
    • 1. Abteilung. Die patristische Periode. 1864.
    • 2. Abteilung. Die scholastische Periode. 1864.
    • Die patristische und scholastische Zeit. 2., berichtigte und ergänzte Auflage 1866.
  • 3. Theil . Grundriß der Geschichte der Philosophie der Neuzeit : von dem Aufblühen der Alterthumsstudien bis auf die Gegenwart. 1866.
    • 2., berichtigte und ergänzte Auflage 1868.

Neubearbeitung 1924–1927

Friedrich Ueberwegs Grundriß der Geschichte der Philosophie der Neuzeit

  • 1. Das Altertum. Bearbeiter: Karl Praechter. 12., umgearbeitete und erweiterte Auflage. 1926
  • 2. Die mittlere oder die patristische und scholastische Zeit. Herausgeber: Bernhard Geyer. 11., neubearbeitete Auflage. 1927
  • 3. Die Neuzeit bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts. Bearbeiter: Max Frischeisen-Köhler und Willy Moog. 12., völlig neu bearbeitete Auflage 1924
  • 4. Das neunzehnte Jahrhundert und die Gegenwart. Bearbeiter: Traugott Konstantin Oesterreich. 12., völlig neu bearbeitete Auflage 1924
  • 5. Die Philosophie des Auslandes vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis auf die Gegenwart. Herausgeber: Traugott Konstantin Oesterreich. 12., völlig neu bearbeitete Auflage 1927

Neubearbeitung seit 1983

Herausgeber der 14. Neuauflage ist Helmut Holzhey.

  • Die Philosophie der Antike
  • Die Philosophie des Mittelalters
    • 1/1. Jüdische und byzantinische Philosophie. In Vorbereitung
    • 1/2. John Marenbon: 7.-11. Jahrhundert. In Vorbereitung
    • 2. Ruedi Imbach u.a. (Hrsg.): 12. Jahrhundert. In Vorbereitung
    • 3. Peter Schulthess u.a. (Hrsg.): 13. Jahrhundert. In Vorbereitung
    • 4. 14. Jahrhundert. In Vorbereitung
  • Die Philosophie in der Islamischen Welt
  • Enno Rudolph (Hrsg.): Die Philosophie der Renaissance und des Humanismus. In Vorbereitung
  • Die Philosophie des 17. Jahrhunderts
    • 1. Jean-Pierre Schobinger (Hrsg.): Allgemeine Themen. Iberische Halbinsel. Italien. 1998 (2 Halbbände) ISBN 978-3-7965-1034-2
    • 2. Jean-Pierre Schobinger (Hrsg.): Frankreich und Niederlande. 1993 (2 Halbbände) ISBN 978-3-7965-0934-6
    • 3. Jean-Pierre Schobinger (Hrsg.): England. 1988 (2 Halbbände) ISBN 978-3-7965-0872-1
    • 4. Helmut Holzhey u.a. (Hrsg.): Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Nord- und Ostmitteleuropa. 2001 (2 Halbbände) ISBN 978-3-7965-1035-9
  • Die Philosophie des 18. Jahrhunderts

Weitere Bände zur jüngeren Philosophiegeschichte sind in Planung.

Literatur

  • Friedrich Ueberwegs Grundriß der Geschichte der Philosophie, 13. Auflage, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2. Teil, 1956, Vorbemerkungen

Weblinks

Anmerkungen

  1. Von der 4. Auflage erschien im Verlag Hodder and Stoughton in London 1872 eine englische Übersetzung.

Kategorien: Philosophisches Arbeitsmittel | Geschichte der Philosophie | Handbuch | Philosophisches Werk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Grundriss der Geschichte der Philosophie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.