Growling - LinkFang.de





Growling


Unter Growling (dt.: Knurren) versteht man im Allgemeinen die Veränderung eines musikalischen Klanges ins Aggressive durch Hinzufügung von Gesang zu einer gesangsfremden Handlung. Man unterscheidet hierbei zwei Arten.

Growling bei Blasinstrumenten

Growling ist eine Spieltechnik bei Blasinstrumenten, bei der der gespielte Ton durch gleichzeitiges Singen eines anderen oder desselben Tons gebrochen und so der Klang verfremdet wird. Es entsteht ein heiserer, aggressiverer Klang, der besonders charakteristisch etwa für den Fusion Saxophon Sound ist.

Wird der Ton gesungen, der auch gegriffen ist, entstehen durch geringe Abweichungen in der Intonation hörbare Interferenzen, die eine relativ geringe Frequenz haben. Sie werden im Sinne eines räumlichen Effekts wie bspw. dem Chorus wahrgenommen. Vergleichbar ist der Effekt mit einem doppelchörigen Instrument.

Auf dem Saxophon entsteht er, wenn man zusätzlich zum gespielten Ton einen in der Tonhöhe undefinierten, aber tiefer liegenden Ton als den gespielten Ton, singt. Bei der Trompete oder Posaune wird der Growl-Effekt erzeugt durch eine bestimmte Zungentechnik in Verbindung mit nicht vollständig gedrückten Ventilen und einem Plunger-Dämpfer, der vor dem Schalltrichter des Instruments bewegt wird. Es entsteht ein gurgelnder, rauer Klang, der im Jazz, der Rockmusik, dem Blues und Rock ’n’ Roll als Effekt benutzt wird.

Bekannt für ihr Growl-Spiel sind unter anderem der Saxophonist Clarence Clemons und die Trompeter Bubber Miley, Hot Lips Page und Cootie Williams.

Growling im Gesang

Hauptartikel: Gutturaler Gesang

Growling im Gesang bezeichnet tiefe sowie aggressiv-helle, meist geschriene Vocals in einigen Genres des Metal. Außerdem gibt es noch die „Grunts“, das sind sehr tiefe Growls, die schon in Pig Squeals übergehen können.


Kategorien: Gesangstechnik | Spieltechnik (Blasinstrumente)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Growling (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.