Groenendael - LinkFang.de





Groenendael


Belgischer Schäferhund
FCI-Standard Nr. 15
Ursprung:

Belgien

Widerristhöhe:

Rüden: 62 cm
Hündinnen: 58 cm
Toleranz:
-2 cm/+4 cm

Gewicht:

Rüden 25–30 kg
Hündinnen 20–25 kg

Varietäten:

hier: Groenendael
weitere:

Liste der Haushunde

Der Groenendael (ausgesprochen Grunendaal, das G wird wie das Ch bei Dach ausgesprochen) ist eine Varietät des Belgischen Schäferhundes, der eine von der FCI anerkannte belgische Hunderasse ist (FCI-Gruppe 1, Sektion 1, Standard Nr. 15).

Dieser Typ wird, wie alle Varietäten des Belgischen Schäferhundes, vor allem als Schutz- und Familienhund eingesetzt.

Obwohl die Belgischen Schäferhunde eine gemeinsame Rasse bilden, ist eine Kreuzung der verschiedenen Varietäten nach FCI-Richtlinien verboten. In Sonderfällen können die nationalen Zuchtverbände Ausnahmen bewilligen.[1]

Rassespezifische Erkrankungen

Der Groenendael ist überdurchschnittlich von Epilepsie betroffen. Während in der Hundepopulation insgesamt von einer Prävalenz von 0,5 bis 1 Prozent ausgegangen wird, wurde beim Groendael eine Prävalenz von 9,5 Prozent[2], in einer großen betroffenen Familie von 33 Prozent[3], beschrieben. Betroffene Hunde sollten von der Zucht ausgeschlossen werden, da beim Belgischen Schäferhund von einer starken genetischen Prädisposition auszugehen ist.[4] Epilepsie wurde in einer Studie als häufigste Todesursache bei Belgischen Schäferhunden spezifiziert, verkürzte die Lebensdauer der Hunde aber nicht wesentlich.[5]

Einzelnachweise

  1. Rassestandard Nr. 15 der FCI: Belgischer Schäferhund  (PDF-Dokument) S. 13
  2. Mette Berendt, Christina Gulløv, Stine Christensen, Hulda Gudmundsdottir, Hanne Gredal, Merete Fredholm, Lis Alban: Prevalence and characteristics of epilepsy in the Belgian shepherd variants Groenendael and Tervueren born in Denmark 1995–2004. In: Acta Veterinaria Scandinavica. 50, 2008, S. 51, doi:10.1186/1751-0147-50-51 .
  3. M. Berendt, C. H. Gulløv, M. Fredholm: Focal epilepsy in the Belgian shepherd: evidence for simple Mendelian inheritance. In: Journal of Small Animal Practice. 50, 2009, S. 655–661, doi:10.1111/j.1748-5827.2009.00849.x .
  4. Andrea Fischer, Konrad Jurina, Kai Rentmeister, Andrea Tipold, Thilo von Klopmann: Die idiopathische Epilepsie des Hundes. Georg Thieme, 2013, ISBN 3830412665, S. 18–20.
  5. C.H. Gulløv, N. Toft, M. Berendt: A Longitudinal Study of Survival in Belgian Shepherds with Genetic Epilepsy. In: Journal of Veterinary Internal Medicine. 26, 2012, S. 1115–1120, doi:10.1111/j.1939-1676.2012.00977.x .

Weblinks

 Commons: Groenendael  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Herding Group (AKC) | Pastoral Group (KC) | Europäische Hunderasse

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Groenendael (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.