Großwechsungen - LinkFang.de





Großwechsungen


Großwechsungen
Gemeinde Werther
Höhe: 198 (190–200) m
Einwohner: 860 (2013)[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1997
Postleitzahl: 99735
Vorwahl: 036335

Lage von Großwechsungen in

Großwechsungen ist ein Ortsteil der Gemeinde Werther im Landkreis Nordhausen in Thüringen in Deutschland. Der Ort beging im August des Jahres 2015 sein 960-jähriges Bestehen[2].

Geographie

Der Ort Großwechsungen liegt im fruchtbaren Tal der Helme, im Nordhäuser Buntsandsteinland, einer Region des Nordthüringer Hügellandes, etwa neun Kilometer westlich der Kreisstadt Nordhausen.

Berge

Als höchste Erhebung gilt der Strutberg (278,2 m ü. NN ) im Westen der Gemarkung. Erwähnenswert sind ferner der Schernberg (291,7 m ü. NN , südlich), der Sonnenberg (241,3 m ü. NN , südwestlich), der Riethberg (238,9 m ü. NN , östlich), der Wiestädter Steinberg (238,4 m ü. NN , westlich) und der Haferunger Berg (228,5 m ü. NN , nordwestlich). In Klammern ist jeweils die Höhe und Lage der Erhebungen von Großwechsungen aus gesehen.

Gewässer

Durch Großwechsungen fließt der Röstegraben als rechter Zufluss der Helme. In Großwechsungen befinden sich außerdem noch weitere Quellen mit geringer, aber ganzjähriger Schüttung wie z.B. der Buchborn.

Verkehr

Der Ort ist über die Bundesstraße 80 (die nach der Fertigstellung der A38 in L3080 umbenannt wurde) und die Bundesstraße 243 zu erreichen. Die A 38, auch bekannt als Südharztangente, führt in unmittelbarer Nähe an der Ortschaft vorbei. Seit Dezember 2012 ist der Ort auch über die B243n zu erreichen, die ab dem Dreieck Großwechsungen nordöstlich am Ort vorbeiführt.

Die Buslinien 25, 26 und 262 der Stadtwerke Nordhausen verbinden Großwechsungen mit der Kreisstadt und dem Bahnhof Nordhausen.

Klima

Der Jahresniederschlag beträgt 576mm und liegt damit im unteren Fünftel der von den Messstellen des Deutschen Wetterdienstes erfassten Werte.
Nur 16 % zeigen niedrigere Werte an. Der trockenste Monat ist der Oktober; am meisten regnet es im Juni. Im niederschlagreichsten Monat fällt ca. 1,9mal mehr Regen, als im trockensten Monat. Die jahreszeitlichen Niederschlagschwankungen liegen im unteren Drittel. In 28 % aller Orte schwankt der monatliche Niederschlag weniger.

Geschichte

1204 wurde ein Werner von Wechsungen genannt. Sein Sitz war wohl innerhalb des jetzigen Ortes auf der Stelle eines kleinen Turmhügels, auf dem sich eine Burg befand. Sie diente zur Sicherung des von Nordhausen nach Westen in Richtung Duderstadt führenden Weges. Nur noch spärliche Reste der Turmhügelburg (Motte) sind vorhanden.[3]

Rings um den Ort befanden sich die jetzt als Wüstungen bekannten Siedlungen Unkerode, Klübingen, Lengsfeld und Wiestädt.

Hauptartikel: Wüstung auf dem Starenberg

Eine weithin bekannte Ausspanne war das Gasthaus Am Schern.

Der größte Teil der Flur war im Besitz von fünf Rittergütern. Das Dorf Großwechsungen zählte um 1840 laut einer statistischen Untersuchung 4 katholische und 1085 evangelische Einwohner. Es wurden weiterhin 134 Wohnhäuser, 284 Stallungen und Scheunen, ein Dorfkrug und eine Schule erwähnt. Ein Lehrer unterrichtete die schulpflichtigen 87 Knaben und 92 Mädchen. Als Gewerbe- und Handwerksbetriebe nennt die Übersicht 58 Leinweber, zwei Bäcker, zwei Schuhmacher, einen Schneider, zwei Tischler, zwei Hausschlächter, zwei Wagner, drei Schmiede, eine Mahlmühle, auch 24 Mägde und 31 Knechte. Zwei Lebensmittelhändler (Victualienhändler) beschafften die benötigten Lebensmittel von außerhalb. Der gesamte Viehbestand umfasste 141 Pferde, 299 Rinder, 1896 Schafe, 73 Ziegen und 291 Schweine.

Die Dorfflur umfasste 5225 Morgen Fläche, die landwirtschaftliche Nutzfläche umfasste davon 3991 Morgen Ackerland, 34 Morgen Gartenland, 193 Morgen Wiese. Ferner wurden 678 Morgen Privatwald sowie 59 Morgen Gemeindewald und 23 Morgen Brachland genannt. Der Ertrag der Felder wurde als schlecht bis mittelmäßig eingeschätzt.[4]

Laut Gruhle bewirtschafteten 1923 Bruno Sonnekalb 109 ha, Heinrich Lücke 125 ha und Franz Dittmann 143 ha in der Flur des Ortes.[5] Das von Bruno Sonnekalb geleitete Gut wurde 1945 entschädigungslos enteignet und als Landes- und Volkseigenes Gut weitergeführt.[6]

Mit der Auflösung der Verwaltungsgemeinschaft Helmetal am 31. Dezember 1996 kam die einstmals eigenständige Gemeinde Großwechsungen zur neugebildeten Gemeinde Werther.

Mit ca. 860 Einwohnern ist Großwechsungen zweitgrößter Ort in der Gemeinde Werther.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • die 1517 erbaute evangelische Dorfkirche Peter und Paul mit ihrem charakteristischen Kirchturm.
  • das 1662 erbaute Fachwerkpfarrhaus neben der Kirche

Bildung

In Großwechsungen befindet sich die Staatliche Grundschule Werther. Sie wurde in den Jahren 2011–2012 saniert.[7] Die Neugestaltung der Außenfassade wurde 2014 beendet. Außerdem befindet sich eine der zwei Kindertagesstätten der Gemeinde Werther in Großwechsungen.[8]

Vereine

In Großwechsungen gibt es ein abwechslungsreiches Vereinsleben.

Fußball

  • LSG Blau-Weiß Großwechsungen: Die erste Mannschaft feierte den Aufstieg in die Landesklasse Nord! (1. Mannschaft, 2013/14 Kreisoberliga, Kreis Nordthüringen, 1. Platz)[9]

andere Vereine

  • Feuerwehrverein
  • Hundesportverein Großwechsungen
  • Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V., Landesgruppe Thüringen, Ortsgruppe Südharz[10]
  • Großwechsunger-Carnevals-Club[11]
  • Geflügelzuchtvereine
  • zum weiteren Vereinsleben von Großwechsungen trägt die Chorgemeinschaft "CANTAMUS" mit zeitgenössischem Liedgut bei.

Riesenschnauzer WM

Vom 22.-25. Oktober 2015 fand in Großwechsungen die ISPU (Internationale Schnauzer Pinscher Union) Riesenschnauzer Weltmeisterschaft statt. Es traten etwa 100 Hundesportler aus 21 Ländern an. Der 860 Einwohner zählende Ort setzte sich gegen Hamburg, Meppen in Niedersachsen und das baden-württembergische Gärtringen durch. Austragungsort war der Sportplatz, welcher vom Fußballverein kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Nebenkosten, wie etwa Strom- und Wasserkosten, übernahm die Gemeinde. Kosten für Preisrichter und Festzelt beliefen sich auf gut 16.000 Euro. Andere Großwechsunger Vereine halfen beispielsweise bei der Realisierung von Abendprogrammen oder der Koordinierung von Parkplätzen. Berichterstattungen der lokalen Presse fanden im MDR Thüringen Journal und der Thüringer Allgemeinen statt[12].

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Großwechsungen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Gemeinde Werther
  2. http://nordhausen.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/leben/detail/-/specific/Grosswechsungen-feiert-960-jaehriges-Bestehen-1227463610
  3. M. Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze. Jenzig-Verlag, 2001, ISBN 3-910141-43-9, S. 269.
  4. Carl August Nobrack: Ausführliche geographisch-statistisch-topographische Beschreibung des Regierungsbezirks Erfurt. Erfurt 1841, S. 64–65.
  5. Jürgen Gruhle: Schwarzbuch der Bodenreform - Enthaltene Gemeinden und Orte. Internet v. 20. Mai 2009 Güter
  6. Landesgut
  7. werther.de
  8. kitas-werther.de
  9. lsg-bw-grosswechsungen.de
  10. psk-thueringen.de
  11. gcc-grw-helau.jimdo.com
  12. Eine Weltmeisterschaft fuer Großwechsungen bei thüringer-allgemeine.de

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Großwechsungen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.