Großer Preis von Japan - LinkFang.de





Großer Preis von Japan


Dieser Artikel befasst sich mit dem Großen Preis von Japan im Automobilsport; zum Großen Preis von Japan für Motorräder siehe Großer Preis von Japan (Motorrad)
Großer Preis von Japan
Suzuka International Racing Course
Streckendaten
Hauptsponsor: Fuji Television (1987–2009)
im Rennkalender: 1976–1977, seit 1987
Streckenlänge: 5,807 km
Rennlänge: 307,573 km in 53 Runden
Rekorde
Rundenrekord: 1:31,540
(2005, Kimi Räikkönen, McLaren-Mercedes)
Rundenrekord Qualifikation: 1:29,599
(2006, Felipe Massa, Ferrari)
Die meisten Siege: Michael Schumacher (6)
Die meisten Poles: Michael Schumacher (8)
Webseite

Unter Großer Preis von Japan versteht man, abgesehen von den Motorradrennen, in erster Linie die Formel-1-Rennen, die erstmals in den Saisons 1976 und 1977 auf dem Fuji Speedway in der Präfektur Shizuoka in Japan stattfanden. Zuvor waren jedoch seit 1963 unter diesem Prädikat auch andere Automobilrennen ausgetragen worden, etwa für Sportwagen, zunächst in Suzuka, dann in Fuji.

Von 1987 bis 2006 wurde der Große Preis von Japan (Fuji Television Japanese Grand Prix) regelmäßig jährlich auf dem Suzuka International Racing Course nahe Suzuka in der Präfektur Mie ausgetragen.

1994 und 1995 fanden jeweils zwei Formel-1-Rennen in Japan statt. Diese zusätzlichen Rennen wurde unter dem Namen Großer Preis des Pazifik auf dem Tanaka International Circuit in Aida veranstaltet.

In der Saison 2007 wurde der Große Preis von Japan wieder auf dem vollständig renovierten Fuji Speedway ausgetragen. Ab 2009 sollte ein jährlicher Wechsel mit Suzuka stattfinden, was auf einer Pressekonferenz der FIA im Vorfeld des Großen Preises von Italien in Monza am 8. September 2007 bekanntgegeben wurde. Jedoch gab der Toyota-Konzern, Betreiber des Fuji Speedways, am 7. Juli 2009 bekannt, den Großen Preis von Japan aufgrund finanzieller Schwierigkeiten nicht mehr auszutragen. Seit 2009 findet der Große Preis von Japan daher wieder jährlich in Suzuka statt.

Ergebnisse

Auflage Jahr Strecke Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
01 1963 Suzuka Vereinigtes Konigreich Peter Warr (Lotus-Cosworth) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
02 1964 Suzuka Vereinigtes Konigreich Michael Knight (Brabham) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
1965 kein Großer Preis von Japan
03 1966 Fuji Japan Yoshikazu Sunako (Prince) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
04 1967 Fuji Japan Tetsu Ikuzawa (Porsche) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
05 1968 Fuji Japan Moto Kitano (Nissan) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
06 1969 Fuji Japan Motoharu Kurosawa (Nissan) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
1970 kein Großer Preis von Japan
07 1971 Fuji Japan Kuniomi Nagamatsu (Mitsubishi) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
08 1972 Fuji Vereinigtes Konigreich John Surtees (Surtees) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
09 1973 Fuji Japan Motoharu Kurosawa (March) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
1974 kein Großer Preis von Japan
10 1975 Fuji Japan Masahiro Hasemi (March) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
11 1976 Fuji Frankreich Jacques Laffite (BMW) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
12 1976 Fuji Vereinigte Staaten Mario Andretti (Lotus-Ford) Frankreich Patrick Depailler (Tyrrell-Ford) Vereinigtes Konigreich James Hunt (McLaren-Ford) Vereinigte Staaten Mario Andretti (Lotus-Ford) Japan Masahiro Hasemi (Kojima-Ford)
13 1977 Fuji Vereinigtes Konigreich James Hunt (McLaren-Ford) Argentinien Carlos Reutemann (Ferrari) Frankreich Patrick Depailler (Tyrrell-Ford) Vereinigte Staaten Mario Andretti (Lotus-Ford) Sudafrika 1961 Jody Scheckter (Wolf-Ford)
1978
bis
1986
kein Großer Preis von Japan
14 1987 Suzuka Osterreich Gerhard Berger (Ferrari) Brasilien 1968 Ayrton Senna (Lotus-Honda) Schweden Stefan Johansson (McLaren-TAG) Osterreich Gerhard Berger (Ferrari) Frankreich Alain Prost (McLaren-TAG)
15 1988 Suzuka Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda) Frankreich Alain Prost (McLaren-Honda) Belgien Thierry Boutsen (Benetton-Ford) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda)
16 1989 Suzuka Italien Alessandro Nannini (Benetton-Ford) Italien Riccardo Patrese (Williams-Renault) Belgien Thierry Boutsen (Williams-Renault) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda) Frankreich Alain Prost (McLaren-Honda)
17 1990 Suzuka Brasilien 1968 Nelson Piquet (Benetton-Ford) Brasilien 1968 Roberto Moreno (Benetton-Ford) Japan Aguri Suzuki (Lola-Lamborghini) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda) Italien Riccardo Patrese (Williams-Renault)
18 1991 Suzuka Osterreich Gerhard Berger (McLaren-Honda) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda) Italien Riccardo Patrese (Williams-Renault) Osterreich Gerhard Berger (McLaren-Honda) Brasilien 1968 Ayrton Senna (McLaren-Honda)
19 1992 Suzuka Italien Riccardo Patrese (Williams-Renault) Osterreich Gerhard Berger (McLaren-Honda) Vereinigtes Konigreich Martin Brundle (Benetton-Ford) Vereinigtes Konigreich Nigel Mansell (Williams-Renault) Vereinigtes Konigreich Nigel Mansell (Williams-Renault)
20 1993 Suzuka Brasilien Ayrton Senna (McLaren-Ford) Frankreich Alain Prost (Williams-Renault) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Ford) Frankreich Alain Prost (Williams-Renault) Frankreich Alain Prost (Williams-Renault)
21 1994 Suzuka Vereinigtes Konigreich Damon Hill (Williams-Renault) Deutschland Michael Schumacher (Benetton-Ford) Frankreich Jean Alesi (Ferrari) Deutschland Michael Schumacher (Benetton-Ford) Vereinigtes Konigreich Damon Hill (Williams-Renault)
22 1995 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Benetton-Renault) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich Johnny Herbert (Benetton-Renault) Deutschland Michael Schumacher (Benetton-Renault) Deutschland Michael Schumacher (Benetton-Renault)
23 1996 Suzuka Vereinigtes Konigreich Damon Hill (Williams-Renault) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Kanada Jacques Villeneuve (Williams-Renault) Kanada Jacques Villeneuve (Williams-Renault)
24 1997 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Heinz-Harald Frentzen (Williams-Renault) Vereinigtes Konigreich Eddie Irvine (Ferrari) Kanada Jacques Villeneuve (Williams-Renault) Deutschland Heinz-Harald Frentzen (Williams-Renault)
25 1998 Suzuka Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich Eddie Irvine (Ferrari) Vereinigtes Konigreich David Coulthard (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari)
26 1999 Suzuka Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Vereinigtes Konigreich Eddie Irvine (Ferrari) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari)
27 2000 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich David Coulthard (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Finnland Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes)
28 2001 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Kolumbien Juan Pablo Montoya (Williams-BMW) Vereinigtes Konigreich David Coulthard (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Ralf Schumacher (Williams-BMW)
29 2002 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Brasilien Rubens Barrichello (Ferrari) Finnland Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari)
30 2003 Suzuka Brasilien Rubens Barrichello (Ferrari) Finnland Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich David Coulthard (McLaren-Mercedes) Brasilien Rubens Barrichello (Ferrari) Deutschland Ralf Schumacher (Williams-BMW)
31 2004 Suzuka Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Deutschland Ralf Schumacher (Williams-BMW) Vereinigtes Konigreich Jenson Button (BAR-Honda) Deutschland Michael Schumacher (Ferrari) Brasilien Rubens Barrichello (Ferrari)
32 2005 Suzuka Finnland Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) Italien Giancarlo Fisichella (Renault) Spanien Fernando Alonso (Renault) Deutschland Ralf Schumacher (Toyota) Finnland Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes)
33 2006 Suzuka Spanien Fernando Alonso (Renault) Brasilien Felipe Massa (Ferrari) Italien Giancarlo Fisichella (Renault) Brasilien Felipe Massa (Ferrari) Spanien Fernando Alonso (Renault)
34 2007 Fuji Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) Finnland Heikki Kovalainen (Renault) Finnland Kimi Räikkönen (Ferrari) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes)
35 2008 Fuji Spanien Fernando Alonso (Renault) Polen Robert Kubica (BMW Sauber) Finnland Kimi Räikkönen (Ferrari) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) Brasilien Felipe Massa (Ferrari)
36 2009 Suzuka Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Italien Jarno Trulli (Toyota) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault)
37 2010 Suzuka Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault) Spanien Fernando Alonso (Ferrari) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault)
38 2011 Suzuka Vereinigtes Konigreich Jenson Button (McLaren-Mercedes) Spanien Fernando Alonso (Ferrari) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Vereinigtes Konigreich Jenson Button (McLaren-Mercedes)
39 2012 Suzuka Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Brasilien Felipe Massa (Ferrari) Japan Kamui Kobayashi (Sauber-Ferrari) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault)
40 2013 Suzuka Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault) Frankreich Romain Grosjean (Lotus-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault) Australien Mark Webber (Red Bull-Renault)
41 2014 Suzuka Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Mercedes) Deutschland Nico Rosberg (Mercedes) Deutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Deutschland Nico Rosberg (Mercedes) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Mercedes)
42 2015 Suzuka Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Mercedes) Deutschland Nico Rosberg (Mercedes) Deutschland Sebastian Vettel (Ferrari) Deutschland Nico Rosberg (Mercedes) Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Mercedes)
Legende
Abkürzung Klasse Kommentar
F1 Formel 1 Formel-1-Weltmeisterschaft ab 1950
F2 Formel 2
FL Formula libre Fahrzeugklasse in der Regel vom Veranstalter ausgeschrieben
SW Sportwagen
TW Tourenwagen
GP Grand-Prix-Fahrzeuge
↓ Durchgehende graue Linien zeigen an, wann in der Geschichte auf einem neuen Kurs gefahren wurde. ↓
Einträge mit hellrotem Hintergrund waren keine Läufe zur Automobil- bzw. Formel-1-Weltmeisterschaft.
Einträge mit gelbem Hintergrund waren Läufe zur Europameisterschaft.

Weblinks

 Commons: Großer Preis von Japan  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Großer Preis von Japan (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.