Grigorij Camblak - LinkFang.de





Grigorij Camblak


Grigorij Camblak, auch Camvlach, (bulgarisch/russisch Григорий Цамблак; * um 1364; † um 1450) war ein bedeutender Bischof und Hagiograph der Ostkirche.

Leben

Grigorij Camblak, der aus dem bulgarischen Weliko Tarnowo stammte, führte das Schicksal nach Serbien, Litauen, Russland und Rumänien. 1416 wurde er gegen den Wunsch des byzantinischen Patriarchen und des Metropoliten von Moskau zum Metropoliten von Kiew und Litauen gewählt. In Kiew schrieb er im damals aktuellen stark lyrisch gefärbten und hoch rhetorischen Stil des "Wortgeflechts" eine Vita seines Lehrers, des heiligen Euthymios. Obwohl sie sich sehr stark an Kallistos Vita des heiligen Feodossij orientierte, wurde sie bald zum Vorbild für nachfolgende russische Hagiographen. Auch seine Festpredigten wurden in Russland sehr geschätzt.

Heute sehen sowohl Russen als auch Serben und Bulgaren Grigorij Camblak als Bestandteil ihrer eigenen Literatur.

1418 nahm er am Konzil von Konstanz teil, wurde dort vom Papst zum osculum pedis, manus et oris zugelassen, unterstellte sich jedoch Rom nicht. Auf die Beobachtung seines Gottesdienstes in Konstanz geht die älteste deutsche Beschreibung der orthodoxen Liturgie zurück.

Literatur

  • Gerhard Podskalsky. L'intervention de Grigorij Camblak, métropolite de Kiev, au concile de Constance (février 1418). In: Revue des Études Slaves 70. 1998, 289-297.
  • Francis J. Thomson: Gregory Tsamblak. The Man and The Myths. In: Slavica Gandensia 25, 2. 1998, 5-149.


Kategorien: Heiliger der Bulgarisch-Orthodoxen Kirche | Heiliger (14. Jahrhundert) | Heiliger (15. Jahrhundert) | Orthodoxer Bischof (15. Jahrhundert) | Gestorben im 15. Jahrhundert | Geboren im 14. Jahrhundert | Bulgare | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Grigorij Camblak (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.