Greenville Grrrowl - LinkFang.de





Greenville Grrrowl


Greenville Grrrowl
Gründung 1998
Auflösung 2006
Geschichte Greenville Grrrowl
1998–2006
Stadion BI-LO Center
Standort Greenville, South Carolina
Teamfarben schwarz, gold, silber
Liga ECHL
Conference Southern Conference
Division Southeast (1998–2003)
Southern (2003–2004)
East (2004–2005)
South (2005–2006)
Kooperationen Atlanta Thrashers (NHL)
Chicago Blackhawks (NHL)
Edmonton Oilers (NHL)
Norfolk Admirals (AHL)
Kelly Cups 2001/02

Die Greenville Grrrowl waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus Greenville, South Carolina. Die Spielstätte der Grrrowl war das BI-LO Center.

Geschichte

Das Franchise wurde im Jahr 1998 gegründet und nahm seinen Spielbetrieb in der East Coast Hockey League auf. Cheftrainer wurde John Marks, der in seiner aktiven Karriere in der NHL bei den Chicago Blackhawks spielte. In ihrer ersten Saison verpassten die Grrrowl die Play-Offs und belegten den letzten Rang der Southeast Division. In der darauffolgenden Spielzeit erreichte die Mannschaft mit 98 Punkten in der regulären Saison einen Rekord für das Franchise und erreichte souverän die Play-Offs. Nachdem die Mobile Mysticks besiegt wurden, scheiterte Greensville in den Conference Finals gegen die Louisiana IceGators. Die folgenden zwei Saisons waren von sehr unterschiedlichen Erfolg geprägt, während die Grrrowl in der Spielzeit 2000/01 knapp die Playoffs verpassten, gelang ihnen ein Jahr später mit dem Gewinn der Southeast Division ein größerer Erfolg. In den Playoffs besiegten die Grrrowl nacheinander die Florida Everblades, Pee Dee Pride und Mississippi Sea Wolves und schafften den Einzug in die Finalspiele um den Kelly Cup. Mit 4-0 Siegen über die Dayton Bombers errangen die Grrrowl erstmals den Kelly Cup. In den darauffolgenden Spielzeiten konnte nicht mehr an diesen Erfolg angeknüpft werden und die Grrrowl kamen in den Play-Offs nicht mehr über die zweite Runde hinaus. Im Juni 2006 wurde das Franchise, nachdem keine Investoren gefunden wurden, aufgrund finanzieller Probleme aufgelöst.

Team-Rekorde

Karriererekorde

Spiele: 319 Kanada Colin Pepperall
Tore: 101 Kanada Colin Pepperall
Assists: 150 Kanada Colin Pepperall
Punkte: 251 Kanada Colin Pepperall
Strafminuten: 573 Kanada Eric Van Acker

Bekannte Spieler

Gesperrte Trikotnummern

Weblinks


Kategorien: Eishockeyverein (ECHL) | Sport (South Carolina)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Greenville Grrrowl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.