Graupel - LinkFang.de





Graupel


Graupel ist eine Form von Niederschlag, bei dem Schneekristalle durch angefrorene Wassertröpfchen zu kleinen, bis zu 5 mm großen Kügelchen verklumpt werden.[1] Bei Korngrößen von unter einem Millimeter Durchmesser spricht man auch von Griesel.

Unterschied zu Hagel

Graupelkörner sind im Vergleich zu Hagel deutlich kleiner und weisen lediglich einen maximalen Durchmesser von 2 bis 5 Millimeter auf. Ihre Dichte ist geringer als die von Hagelkörnern und sie haben eine rauere Struktur. Dadurch fallen sie langsamer und können kaum Schaden anrichten. Im Gegensatz zum Hagel fällt Graupel hauptsächlich im Winter bei Temperaturen um 0 °C.

Entstehung und Arten

Graupel entsteht nur, wenn die Wolken nicht zu viel Feuchtigkeit enthalten, was oftmals im Frühjahr der Fall ist. Häufig tritt Graupel bei trockener Polarluft auf. Bei zu feuchten Wolken entsteht eher Hagel.

Es gibt verschiedene Arten von Graupel:

  • Frostgraupel, die einen weichen, undurchsichtigen Kern haben, der von einer durchsichtigen Eisschicht umhüllt ist. Sie springen beim Auftreffen auf hartem Boden auf. Sie treten meist in Verbindung mit Gewitter und Regen auf. Frostgraupel entstehen, wenn in Schauer- oder Gewitterwolken die Temperatur unter -4 °C fällt und starke Auf- und Abwinde auftreten. Trifft das unterkühlte Wassertröpfchen auf ein Schnee- oder Eiskristall, so verklumpen sie und es entsteht der undurchsichtige Kern.
  • Reifgraupel, die komplett undurchsichtig und weich sind. Beim Auftreffen auf einen harten Untergrund springen sie und zerbrechen dabei oft. Sie treten meist zusammen mit Schneefall auf. Reifgraupel entsteht, wenn Schnee in hohen Wolken antaut und erneut gefriert.
  • Griesel oder auch Schneegriesel[2] ist eine Form von Graupel mit einem Durchmesser von rund einem Millimeter oder weniger. Die Körnchen sind dabei undurchsichtige Aggregate aus Schneekristallen und bilden sich ausschließlich bei Temperaturen unter 0 °C. Griesel tritt nur bei Schichtwolken wie Stratus auf und ist folglich nie in Zusammenhang mit einem Schauer zu beobachten.

Einzelnachweise

  1. Graupel. In: Wetterlexikon des DWD. Abgerufen am 4. Juni 2016.
  2. Wetterlexikon des SWR: Schneegriesel (abgefragt am 8. Dezember 2010)

Kategorien: Eis | Hydrometeor | Niederschlag

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Graupel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.