Grammy Awards 2004 - LinkFang.de





Grammy Awards 2004


Die 46. Verleihung des Grammy Awards fand am 8. Februar 2004 statt und gewertet wurden Veröffentlichungen zwischen dem 1. Oktober 2002 und dem 30. September 2003.

Bei dieser Verleihung gab es 105 Grammy-Kategorien in 29 Feldern sowie sechs Ehren-Grammys für das Lebenswerk:

Hauptkategorien

Single des Jahres (Record of the Year):

Album des Jahres (Album of the Year):

  • Speakerboxxx/The Love Below von OutKast

Song des Jahres (Song of the Year):

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

Arbeit hinter dem Mischpult

Produzent des Jahres, ohne klassische Musik (Producer Of The Year, Non-Classical):

Produzent des Jahres, klassische Musik (Producer Of The Year, Classical):

Beste Abmischung eines Albums, ohne klassische Musik (Best Engineered Album, Non-Classical):

  • Hail To The Thief von Radiohead (Techniker: Nigel Godrich, Darrell Thorp)

Beste Abmischung eines Albums, klassische Musik (Best Engineered Album, Classical):

  • Obrigado Brazil von Yo-Yo Ma (Techniker: Richard King, Todd Whitelock)

Beste Remix-Aufnahme, ohne klassische Musik (Best Remixed Recording, Non-Classical):

Pop

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Female Pop Vocal Performance):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Male Pop Vocal Performance):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Zusammenarbeit mit Gesang – Pop (Best Pop Collaboration With Vocals):

Beste Instrumentaldarbietung – Pop (Best Pop Instrumental Performance):

Bestes Instrumentalalbum – Pop (Best Pop Instrumental Album):

Bestes Gesangsalbum – Pop (Best Pop Vocal Album):

Dance

Beste Dance-Aufnahme (Best Dance Recording):

Traditioneller Pop

Bestes Gesangsalbum – Traditioneller Pop (Best Traditional Pop Vocal Album):

Rock

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Female Rock Vocal Performance):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Male Rock Vocal Performance):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Rock (Best Rock Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Hard-Rock-Darbietung (Best Hard Rock Performance):

Beste Metal-Darbietung (Best Metal Performance):

Beste Darbietung eines Rockinstrumentals (Best Rock Instrumental Performance):

Bester Rocksong (Best Rock Song):

Bestes Rock-Album (Best Rock Album):

Alternative

Bestes Alternative-Album (Best Alternative Music Album):

Rhythm & Blues

Beste weibliche Gesangsdarbietung – R&B (Best Female R&B Vocal Performance):

Beste männliche Gesangsdarbietung – R&B (Best Male R&B Vocal Performance):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best R&B Performance By A Duo Or Group With Vocals):

  • "The Closer I Get To You" von Beyoncé & Luther Vandross

Beste Gesangsdarbietung – Traditioneller R&B (Best Traditional R&B Vocal Performance):

Beste Urban-/Alternative-Darbietung (Best Urban/Alternative Performance):

Bester R&B-Song (Best R&B Song):

  • "Crazy in Love" von Beyoncé featuring Jay-Z (Autoren: Shawn Carter, Rich Harrison, Beyoncé Knowles, Eugene Record)

Bestes R&B-Album (Best R&B Album):

  • Dance With My Father von Luther Vandross

Bestes zeitgenössisches R&B-Album (Best Contemporary R&B Album):

Rap

Beste weibliche Solodarbietung – Rap (Best Female Rap Solo Performance):

Beste männliche Solodarbietung – Rap (Best Male Rap Solo Performance):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe – Rap (Best Rap Performance By A Duo Or Group):

Beste Zusammenarbeit – Rap/Gesang (Best Rap/Sung Collaboration):

Bester Rap-Song (Best Rap Song):

Bestes Rap-Album (Best Rap Album):

Country

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Country (Best Female Country Vocal Performance):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Country (Best Male Country Vocal Performance):

Beste Countrydarbietung eines Duos oder einer Gruppe (Best Country Performance By A Duo Or Group With Vocal):

Beste Zusammenarbeit mit Gesang – Country (Best Country Collaboration With Vocals):

Bestes Darbietung eines Countryinstrumentals (Best Country Instrumental Performance):

  • "Cluck Old Hen" von Alison Krauss And Union Station

Bester Countrysong (Best Country Song):

Bestes Countryalbum (Best Country Album):

  • Livin', Lovin', Losin' – Songs Of The Louvin Brothers von verschiedenen Interpreten

Bestes Bluegrass-Album (Best Bluegrass Album):

  • Live von Alison Krauss And Union Station

New Age

Bestes New-Age-Album (Best New Age Album):

Jazz

Bestes zeitgenössisches Jazzalbum (Best Contemporary Jazz Album):

Bestes Jazz-Gesangsalbum (Best Jazz Vocal Album):

Bestes Jazz-Instrumentalsolo (Best Jazz Instrumental Solo):

Bestes Jazz-Instrumentalalbum, Einzelkünstler oder Gruppe (Best Jazz Instrumental Album, Individual or Group):

Bestes Album eines Jazz-Großensembles (Best Large Jazz Ensemble Album):

Bestes Latin-Jazz-Album (Best Latin Jazz Album):

Gospel

Bestes Rock-Gospel-Album (Best Rock Gospel Album):

Bestes zeitgenössisches / Pop-Gospelalbum (Best Pop / Contemporary Gospel Album):

Bestes Southern-, Country- oder Bluegrass-Gospelalbum (Best Southern, Country, or Bluegrass Gospel Album):

Bestes traditionelles Soul-Gospelalbum (Best Traditional Soul Gospel Album):

Bestes zeitgenössisches Soul-Gospelalbum (Best Contemporary Soul Gospel Album):

Bestes Gospelchor-Album (Best Gospel Choir Or Chorus Album):

  • A Wing And A Prayer des Potter's House Mass Choir unter Leitung von Bischof T. D. Jakes

Latin

Bestes Latin-Pop-Album (Best Latin Pop Album):

Bestes Latin-Rock-/Alternative-Album (Best Latin Rock / Alternative Album):

Bestes traditionelles Tropical-Latinalbum (Best Traditional Tropical Latin Album):

Bestes Salsa- / Merengue-Album (Best Salsa / Merengue Album):

Bestes mexikanisches / mexikanisch-amerikanisches Album (Best Mexican / Mexican-American Album):

Bestes Tejano-Album (Best Tejano Album):

Blues

Bestes traditionelles Blues-Album (Best Traditional Blues Album):

Bestes zeitgenössisches Blues-Album (Best Contemporary Blues Album):

Folk

Bestes traditionelles Folkalbum (Best Traditional Folk Album):

Bestes zeitgenössisches Folkalbum (Best Contemporary Folk Album):

Bestes Album mit indianischer Musik (Best Native American Music Album):

Reggae

Bestes Reggae-Album (Best Reggae Album):

Weltmusik

Bestes traditionelles Weltmusikalbum (Best Traditional World Music Album):

  • Geistliche Tibetische Gesänge der Mönche des Sherab-Ling-Klosters

Bestes zeitgenössisches Weltmusikalbum (Best Contemporary World Music Album):

Polka

Bestes Polkaalbum (Best Polka Album):

Für Kinder

Bestes Musikalbum für Kinder (Best Musical Album For Children):

Bestes gesprochenes Album für Kinder (Best Spoken Word Album For Children):

Sprache

Bestes gesprochenes Album (Best Spoken Word Album):

  • Lies And The Liying Liars Who Tell Them: A Fair And Balanced Look At The RightAl Franken

Comedy

Bestes Comedyalbum (Bestes Comedy Album):

Musical Show

Bestes Musical-Show-Album (Best Musical Show Album):

  • Gypsy der New-Broadway-Darsteller mit Bernadette Peters, Tammy Blanchard, John Dossett & Anderen

Film / Fernsehen / visuelle Medien

Bestes zusammengestelltes Soundtrackalbum für Film, Fernsehen oder visuelle Medien (Best Compilation Soundtrack Album For Motion Picture, Television Or Other Visual Media):

  • Chicago von verschiedenen Interpreten (Produzenten: Randy Spendlove, Ric Wake)

Bestes komponiertes Soundtrackalbum für Film, Fernsehen oder visuelle Medien (Best Score Soundtrack Album For Motion Picture, Television Or Other Visual Media):

Bester Song geschrieben für Film, Fernsehen oder visuelle Medien (Best Song Written For Motion Picture, Television Or Other Visual Media):

Komposition / Arrangement

Beste Instrumentalkomposition (Best Instrumental Composition):

Bestes Instrumentalarrangement (Best Instrumental Arrangement):

Bestes Instrumentalarrangement mit Gesangsbegleitung (Best Instrumental Arrangement Accompanying Vocalist(s)):

Packages und Album-Begleittexte

Bestes Aufnahme-Paket (Best Recording Package):

Beste Box oder limitierte Spezialausgabe (Best Boxed Or Special Limited Edition Package):

Bester Album-Begleittext (Best Album Notes):

Historische Aufnahmen

Bestes historisches Album (Best Historical Album):

Klassische Musik

Bestes Klassik-Album (Best Classical Album):

Beste Orchesterdarbietung (Best Orchestral Performance):

Beste Opernaufnahme (Best Opera Recording):

  • Janáček: Jenufa vom Orchester und Chor des Royal Opera House unter Leitung von Bernard Haitink und verschiedenen Interpreten

Beste Chordarbietung (Best Choral Performance):

Beste Soloinstrument-Darbietung mit Orchester (Best Instrumental Soloist(s) Performance with Orchestra):

Beste Soloinstrument-Darbietung ohne Orchester (Best Instrumental Soloist(s) Performance without Orchestra):

  • Haydn: Klavierkonzert Nr. 29, 31, 34, 35 und 49 von Emanuel Ax

Beste Kammermusik-Darbietung (Best Chamber Music Performance):

Beste Darbietung eines Kleinensembles (Best Small Ensemble Performance):

  • Chávez: Suite For Double Quartet von der Southwest Chamber Music unter Leitung von Jeff von der Schmidt

Beste klassische Gesangsdarbietung (Best Classical Vocal Performance):

Beste zeitgenössische klassische Komposition (Best Classical Contemporary Composition):

Bestes klassisches Crossover-Album (Best Classical Crossover Album):

Musikvideo

Bestes Musik-Kurzvideo (Best Short Form Music Video):

Bestes Musik-Langvideo (Best Long Form Music Video):

Special Merit Awards

Grammy Lifetime Achievement Award

Trustees Award

Kategorien: Musikalische Veranstaltung 2004 | Grammy Awards | Preisverleihung 2004

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Grammy Awards 2004 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.