Grafschaft Valois - LinkFang.de





Grafschaft Valois


Die Grafschaft Valois (Pagus Vadensis) ist vor allem deswegen bekannt, weil nach ihr die kapetingische Nebenlinie, das Haus Valois, benannt wurde, die von 1328 bis 1589 die Könige von Frankreich stellte. Hauptort der Grafschaft war Crépy-en-Valois.

Grafen von Valois gab es seit dem 9. Jahrhundert. Durch Erbschaft ging die Grafschaft 1077 an die Grafen von Vermandois, eine Nebenlinie der Karolinger, die sie wiederum an einen jüngeren Sohn aus dem Haus der Kapetinger vererbten.

Als die Grafschaft dann im Besitz der königlichen Familie war, wurde sie mehrfach als Paragium an Familienmitglieder gegeben; aus einer dieser Vergaben entwickelte sich dann das Haus Valois.

König Philipp VI., der erste Valois-König, erhob die Grafschaft 1344 zur Pairie, sein Nachkomme König Ludwig XII. zum Herzogtum, und dessen Nachfolger Franz I. fügte sie schließlich der Domaine royal hinzu.

Grafen von Valois

Im Jahr 1077 ging Simon ins Kloster, seine Besitzungen wurden verteilt. Valois ging an seinen Schwager Heribert IV. von Vermandois, Amiens das Bistum Amiens, und das Vexin an den König, der es mit dem Herzog der Normandie teile. Bar-sur-Aube und Vitry wurden von Theobald III. von Blois besetzt.

  • ab 1077 : Heribert IV., Graf von Valois, seit 1045 Graf von Vermandois (Karolinger)
  • Odo genannt l'Insensé († nach 1085), Sohn des vorigen
  • Adelheid († 1120/24) Gräfin von Vermandois und Valois, Schwester des vorigen, verheiratet mit
  • 1087–1101 : Hugo von Vermandois († 1101) Graf von Vermandois und Valois (Kapetinger)

Grafen von Valois aus dem Haus Frankreich-Vermandois (Kapetinger)

Grafen von Valois als paragierte Grafschaft

1344 wurde die Grafschaft Valois zur Pairie erhoben.

Ludwig XII. erhob Valois zum Herzogtum und gab es seinem Verwandten Franz von Angoulême, dem späteren König Franz I., der das Herzogtum schließlich in die Domaine royal übernahm.

Herzöge von Valois

Literatur


Kategorien: Graf (Valois) | Herzog (Valois) | Historisches Territorium (Frankreich)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Grafschaft Valois (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.