Grafikbibliothek - LinkFang.de





Grafikbibliothek


Eine Grafikbibliothek ist eine Programmbibliothek, die einem Programm grundlegende Funktionen zur Grafikausgabe bereitstellt. Die bekanntesten Gruppen solcher Funktionen sind:

  • OpenGL, eine standardisierte Programmierschnittstelle für 3D-Grafiken
  • Sprites, aus den Ursprüngen der Computerspiele stammende Methode, jedes bewegliche Objekt auf dem Bildschirm einem Sprite zuzuweisen, und zwischen ihnen Kollisionen festzustellen
  • Geometrische Funktionen, wie Kreis, Ellipse, ausgefüllte Rechtecke, Linien
  • Fenstersysteme, Menüs, Dialogfenster, Buttons
  • Schriftausgabe

Meist agiert der Programmierer mit abstrakten Objekten, die dann von der jeweiligen Bibliothek auf Pixel umgesetzt werden, wobei die Gruppe der 3D-Grafiken im Gegensatz zu den 2D-Pendants vorher noch in Voxel bzw. Texel konvertiert wird.

Gerade letztere haben ihre Bedeutung aus dem Spielebereich erfahren, jedoch sind auch professionelle Bildbearbeitung, medizinische Systeme, Mustererkennung und Konstruktionsabläufe (CAD) entscheidend gewesen für die Entwicklung vieler Grafikfunktionen.

Grafikbibliotheken sind von eigenständigen Anwendungen zur Darstellung von Bildern (Bildbearbeitung), Daten und Funktionen (Funktionenplotter) zu unterscheiden. Theoretisch müssten solche Anwendungen nur aus einer grafischen Benutzeroberfläche bestehen, über die auf Module einer Grafikbibliothek zugegriffen wird; historisch haben sich aber Bibliotheken und Anwendungen zumeist unabhängig voneinander entwickelt.

Beispiele für Grafikbibliotheken

Historische Bibliotheken:

  • Borland Graphics Interface (BGI, Teil von Turbo Pascal)

Multimedia-Bibliotheken (enthalten auch Sound-, Netzwerk- und Eingabefunktionen):

2D-Grafik:

3D-Grafik:

  • Mesa 3D – eine freie Implementierung von OpenGL, OpenGL ES, OpenVG, EGL sowie libwayland-EGL, GLX und Glide (sowie einigen freien Gerätetreibern)
  • Wine – eine freie Implementierung der Win32-API, die auch eine Implementierung von Direct3D Version 9 beinhaltet

Widget-Bibliotheken:

Anhang

Siehe auch


Kategorien: Grafikbibliothek

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Grafikbibliothek (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.