Graecum - LinkFang.de





Graecum


Graecum (von examen Graecum) ist der Name des Altgriechisch-Examens, ähnlich dem lateinischen Latinum und dem hebräischen Hebraicum, also der Nachweis von Kenntnissen des Altgriechischen in mindestens ausreichendem Maß.

Notwendigkeit

Bis 1900 wurden an deutschen Universitäten Griechisch- und Lateinkenntnisse von jedem Studenten erwartet. Heutzutage dagegen ist der Erwerb des Graecums oder von Altgriechischkenntnissen nur noch in bestimmten Fächern Studienvoraussetzung; so vor allem in den Fächern evangelische und katholische Theologie und Philosophie sowie in allen altertumswissenschaftlichen Studienfächern wie Latein, Alter Geschichte und Klassischer Archäologie. In einigen dieser Fächer müssen allerdings nur Hauptfach- oder Promotionsstudenten das Graecum nachweisen; zudem gibt es Unterschiede von Hochschule zu Hochschule.

Erwerb

Das Graecum bestätigt in der Regel die erfolgreiche Teilnahme an mindestens vier Jahren aufsteigendem Pflichtunterricht[1] in Altgriechisch mit der Abschlussnote „ausreichend“ (5 Punkte) oder besser. Die Länder können in ihren Verordnungen auch längere Zeiten festlegen. Es muss Klausuren und Noten geben. Wurde es an der Schule weniger als vier Jahre oder in einer bloßen Arbeitsgemeinschaft gelernt, wird das Graecum mit einer zusätzlichen Ergänzungsprüfung zum Abitur erworben.

Aufgrund des relativ seltenen Altgriechischunterrichts an heutigen Schulen wird das Graecum jedoch in der Regel in den ersten Semestern des Studiums als Ergänzungsprüfung zum Abitur erworben. Zur Vorbereitung werden von Universitäten semesterbegleitende Sprachkurse (bislang in der Regel über zwei oder drei Semester) angeboten. Weitere Vorbereitungsmöglichkeiten bieten private Institute mit Ferienintensivkursen. In der Regel wird in der Graecumsklausur die Übersetzung einer mittelschweren Platon- oder Xenophon-Passage verlangt, dazu kommt eine mündliche Prüfung. Ergänzungsprüfungen zum Graecum werden sowohl hochschulintern als auch durch die Bundesländer (in Hessen beispielsweise durch die staatlichen Schulämter) abgenommen. Die Prüfung kann bei Nichtbestehen einmalig, in einigen Bundesländern auch zweimalig, wiederholt werden.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. KMK-Vereinbarung über das Latinum und das Graecum

Kategorien: Theologiestudium | Sprachzertifikat | Altgriechische Sprache

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Graecum (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.